Standfestigkeit von Grabmalen auf Friedhöfen in Nußloch und Maisbach prüfen

(nu – 5.7.20) Die Friedhofsträger sind nach den Unfallverhütungs-Vorschriften der Gartenbau- und Berufsgenossenschaft verpflichtet, einmal jährlich die Standsicherheit an Grabmalen auf den Friedhöfen zu prüfen. Grabmale mit mangelnder Standsicherheit gefährden auf den Friedhöfen Besucher wie auch dort Tätige. Umstürzende Grabsteine können schwerwiegende Unfallfolgen verursachen.

Um dem entgegenzuwirken führt die Gemeinde Nußloch im Juli/August 2020 die jährliche Prüfung der Standsicherheit durch. Bei dieser Prüfung werden Grabmale und sonstige Grabausstattungen auf ihre Standsicherheit geprüft. Festgestellte Mängel werden durch das Anbringen von Aufklebern an der Grabstätte kenntlich gemacht.

Verantwortlich für die Standsicherheit sind bei Reihengräbern die Verfügungsberechtigten, bei Wahlgräbern die Nutzungsberechtigten. Sie sind verpflichtet, die Standsicherheit der Grabmale ständig zu gewährleisten.

Die Friedhofsverwaltung würde es begrüßen, wenn durch vorherige Eigeninitiative, möglicherweise unterstützt durch Fachbetriebe, ein Eingreifen durch die Friedhofsverwaltung sich weitgehend erübrigen würde.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=131955

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen