Stark besetztes Benefizkonzert spielt über 1.600 € für Leimener Tafel ein!

v.l.n.r. – vorne: Thomas Weckesser, Tafel-Chefin Karin Hack, Harald Schmitt (Sparkasse), hinten: Wolfy Ziegler, Michael Germer, Ralph Delgado, Bob Stark, Uwe Janssen, Bären-Chef Benjamin Stalf

(fwu) Das Wichtigste sei, wie Uwe Janssen auf dem Benefiz-Konzert zugunsten der Leimener Tafel am Freitag Abend im Gasthaus zum Bären betonte, das finanzielle Ergebnis des Abends, das für den guten Zweck eingespielt werde. Somit sei es auch als Erstes verkündet: Insgesamt konnte sich Tafel-Chefin Karin Hack über ein Spendenaufkommen in Höhe von 1.602 € freuen! Dank zweier größerer Spenden über je 500,- € von der Sparkasse Heidelberg und von E & D Etiketten & Druckfolien Geschäftsführer Thomas Weckesser konnte das Ergebnis des letzten Jahres (890,- €) deutlich übertroffen werden. Auch die Spendenfreudigkeit der anwesenden Gäste war mit 602 € (davon 100,- von Bärenchef Benjamin Stalf und 40 € Überweisung) deutlich höher als noch 2011 (440,- €).

v.l.n.r. – Ralph Delgado, Stephan Keller, Wolfy Ziegler, Michael Germer, , Bob Stark, Uwe Janssen

Ein guter Grund für ihre Großzügigkeit war mit Sicherheit die hervorragende musikalische Besetzung des Abends. Uwe Janssen rief in die regionale Musikszene und am Benefizkonzert beteiligten sich Ralph Delgado (Saxophon), Wolfy Ziegler (Bass), Stephan Keller (Keyboard), Michael Germer (Drums) und als Special Guest des Abends der nicht nur als Musiker, sondern auch als Schauspieler (z. B. als Tatortbösewicht) bekannte Bobby Stark Holland.

Der Leimener „Hendrix“ Jonas Werner

Spontan entwickelte sich das Konzert zu einer echten Jam Session als zuerst der Leimener Guitarrenvirtuose Jonas Werner,  bekannt für seine Jimi Hendrix Covers und dann die Leimener Sängerin Liane Feurer mit einem improvisierten Bärenblues das Publikum begeisterten.

Beeindruckend war die wirklich außerordentlich Performance aller Musiker an ihren Intrumenten und wie perfekt sie miteinander ohne vorheriges Proben bei allen Stücken zusammen harmonierten. Die Abstimmung untereinander war immer professionell obwohl alles locker, humorvoll und mit viel Spaß am eigenen Spiel vonstatten ging.

Liane Feurer beim Bärenblues

Besonders gelungen und beim Publikum mit Begeisterung aufgenommen wurde Uwe Janssen „Memories of Heidelberg“ Cover, das Ralph Delgado mit seinem Saxophon und Bobby Stark mit unglaublichem Mundharmonikaspiel zu einem bisher nie gehörten neuen und fetzigen Stück verwandelten, so daß der Kontrast zum Jimi Hendrix Cover von Jonas Werner gar nicht mehr sooo groß war. Während der spontane Bärenblues von Liane Feurer in eine ganz andere musikalische Richtung ging. Nachdem das Konzert gegen halb Elf bereits für beendet erklärt werden sollte (die Hotelgäste des Bären sollten nicht gestört werden), kam es dann doch noch zu einer überraschenden Zugabe aus dem Publikum! „Carlos“ verführte zum Abschluß mit einem italienischen Schlager das Publikum zu mitsingen.

Bobby Stark: Virtuos auch an der Mundharmonika

Was mit diesem Konzert klar geworden sein dürfte, ist, daß die regionale und auch die rein lokale Musikszene groß und vielseitig ist und das ab 6. Dezember entstehende magische Musik-Dreieck „Brauhaus-Bär-Schwan“ für die Zukunft eine deutliche Belebung des Leimener Zentrums verspricht, auf die man sich freuen kann …

Eine einmalige Stimme mit unglaublichem Charakter: Bobby Stark

Michael Germer, Ralph Delgado

Stephan Keller, Wolfy Ziegler

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=25932

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen