Statt Martinszug: Kreativ gestaltete Laternen leuchten im Sandhäuser Rathaus

Bürgermeister Hakan Günes freute sich
über die von den Kindern gestaltete Laterne, die Carmen Wild ihm für sein Büro
überreichte. Foto: Jochen Denker / Gemeinde Sandhausen

(jd – 10.11.21) Da der Martinsumzug in Sandhausen wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss, durften die Kinder der vier gemeindeeigenen Kinder-Tageseinrichtungen wieder ihre Laternen im Rathaus aufhängen. Carmen Wild, Leiterin des Kinderhauses Wirbelwind, brachte mehr als 20 der kreativ gestalteten Laternen Anfang der Woche in die Räumlichkeiten der Finanzverwaltung im Erdgeschoss – darunter waren Gespenster, Drachen und weitere Fantasietiere. Von Mittwoch bis Sonntag erleuchten sie die Fensterfront in Richtung Festplatz und Kleegartenstraße.

Bürgermeister Hakan Günes erhielt eine mit Sternen verzierte Laterne für sein Büro im ersten Stock. „Die Kinder haben mit viel Fantasie und dank der Hilfe der Erzieherinnen und Erzieher wirklich tolle Laternen gebastelt, die wir sehr gerne im Rathaus aufhängen“, so Günes. Der Bürgermeister kann sich gut vorstellen, diese im vergangenen Jahr begonnene Aktion fortzuführen – unabhängig von Corona. Interessierte haben noch bis Sonntag die Möglichkeit, beim Rathaus vorbei zu gehen und die selbstgebastelten Fantasietiere zu entdecken.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=143925

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen