Die Linke: Steilvorlage für Schwimmbad Leimen: Walldorf erhöht Eintrittspreise

Unbestritten: Das neu erbaute Hallenbad in Walldorf, das AQUWA, ist ein Bad der Superlative. Dementsprechend hoch ist natürlich auch der jährliche Zuschussbedarf. Walldorf kann es sich leisten. Allein die Superrutschbahn, für fast 800.000,00 € erbaut, zieht jährlich Folgekosten von über 100.000,00 € nach sich. Mit Eröffnung des neu erbauten Hallenbades in Walldorf gelten ab 01. Oktober 2011 neue Eintrittspreise, die von den Schwimmbadbesuchern wie ein Paukenschlag wahrgenommen wurden. Neu eingeführt wurden die 2-Std.-Karte im Hallenbad und die 3-Std.-Karte in der Sauna. Dies sind jetzt die Regelzeiten, die sowohl beim Kauf von Einzel-, 10er-, Jahres- oder Familienkarten gelten. Wird die Badezeit von 2 Std. überschritten, müssen unbarmherzig 2,00 €, bei der Familienkarte sogar 4,00 € nachgezahlt werden. Eine derart krasse Regelung, die in Walldorf für großen Unmut gesorgt hat, kennt man in Leimen nicht – denn hier darf man lt. Homepage des Leimener Bäderparks mit dem Eintritt in jedem Fall 3 Stunden im Hallenbad, in der Sauna sogar den ganzen Tag verweilen. Und Aufpreise bei Zeitüberschreitung wie in Walldorf sind für Leimen bisher nicht offiziell bekannt.

Deshalb hat Leimen jetzt die riesengroße Chance, die zuletzt nach Walldorf ausgewichenen Schwimmer wieder zurückzuholen und die Saunabesucher zu halten unter der Voraussetzung, dass in Leimen die Eintrittspreise moderat bleiben, wofür sich DIE LINKE auf jeden Fall einsetzen wird. Zu Ihrer Information veröffentlichen wir einen tabellarischen Vergleich der aktuellen Eintrittspreise von Walldorf und Leimen, damit Sie sich ein eigenes Bild machen können.

Nicht mit aufgeführt sind in der Tabelle die ermäßigten Eintrittspreise nach dem „Bäder+“-Tarif in Walldorf – denn  in dessen Genuss kommen nur Kunden, die ihre Energie (Strom oder Gas) von den Stadtwerken Walldorf beziehen. Die Stadtwerke Walldorf sind nämlich Betreiber des Bade- und Saunaparks Walldorf. Selbst wenn man diese ermäßigten Eintrittspreise, mit Ausnahme der Sauna, mit denen von Leimen vergleicht, schneidet der Bäderpark Leimen mit seinen Eintrittspreisen im Vergleich zu denjenigen, die ab 01. Oktober 2011 in Walldorf gelten, derzeit weitaus günstiger ab. Der größte Fehler, den Leimen jetzt machen könnte, wäre, nun ebenfalls die Eintrittspreise saftig zu erhöhen – denn hierdurch wird das so dringend benötigte Mehr an Kundschaft ausbleiben. Eine Zustimmung der LINKEN wird es deshalb dafür nicht geben!

Joachim Buchholz, www.dielinke-leimen.de, www.dielinke-rhein-neckar.de

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=5548

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen