SV Sandhausen gewinnt Testspiel gegen den FSV Frankfurt mit 5:4

 

Im Vergleich zum Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen den FC-Astoria Walldorf (2:1) tauscht Cheftrainer Uwe Koschinat seine Anfangself gleich auf mehreren Positionen. Neben Rick Wulle im Tor spielen gegen den FSV Frankfurt Jesper Verlaat, Leart Paqarada, Erik Zenga, Julius Biada und Kevin Behrens von Beginn an. Gleich in der dritten Minute setzt Marlon Frey ein erstes Ausrufezeichen. Doch sein Drehschuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Mehr Glück hat Behrens nur drei Minuten später, als er nach Flanke von Dennis Diekmeier auf den langen Pfosten mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0 erzielt.

Alawie gleicht aus, Förster mit der direkten Antwort

In der 14. Minute kann sich dann der FSV zeitweise am Sandhäuser Strafraum festsetzen, als ein Eckball nicht ausreichend geklärt werden kann. Den Kopfball von Alawie kann Wulle noch stark parieren, ist gegen den anschließenden Abstauber dann aber machtlos. Doch das 1:1 hält nicht lange an, denn der SVS antwortet fast im direkten Gegenzug. Diesmal ist es Philipp Förster, der in der 15. Minute ins rechte Eck zielt und gekonnt zum 2:1 einnetzt.

Paqarada muss runter, Alawie verwandelt Foulelfmeter

Nach knapp einer halben Stunde muss Koschinat verletzungsbedingt zum ersten Mal wechseln. Der angeschlagene Paqarada geht vom Platz, für ihn kommt Alex Rossipal in die Partie. Der nächste Rückschlag folgt in der 34. Minute, als Schiedsrichter Patrick Alt nach einem Foul von Verlaat im eigenen Strafraum auf Elfmeter für Frankfurt entscheidet. Alawie tritt an und verwandelt sicher zum 2:2. Nach dem erneuten Ausgleich ist der SVS zwar weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, kommt aber zu keinen weiteren klaren Torchancen. Die besten Gelegenheiten vergeben Rossipal und kurz darauf Behrens unmittelbar vor der Pause, jeweils per Kopf nach Flanke von Diekmeier. Dann ist Pause am Hardtwald.

Frankfurt geht in Führung

Nach dem Seitenwechsel kommen beim SVS mit Martin Fraisl und Jannis Reuss für Wulle und Verlaat zwei neue Leute. Doch die müssen bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff dem Sonntagsschuss von Frankfurts Straub hinterherschauen, der unhaltbar unter die Latte einschlägt. Sandhausen ist erneut um eine schnelle Reaktion bemüht und hat durch Aziz Bouhaddouz die Riesenchance zum Ausgleich, doch der Marokkaner köpft frei vor dem Tor knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz darauf ist es Behrens, der nach einem Abpraller am schnellsten reagiert, beim Abschluss aus 20 Metern jedoch deutlich zu hoch zielt.

 

Bouhaddouz gleicht aus

In der 61. Minute macht Bouhaddouz dann doch seinen Treffer. Nach einer Diekmeier-Flanke behält der Stürmer die Übersicht, schaltet am schnellsten und köpft das 3:3. Im Anschluss kommen beim SVS sechs Neue in die Partie: Roman Hauk, Philipp Klingmann, Mirco Born, Felix Müller, Enrique Pena-Zauner und Rurik Gíslason betreten den Platz, während Diekmeier, Zhirov, Förster, Behrens, Bouhaddouz und Biada unter die Dusche dürfen.

Müller und Born zur erneuten Führung, Anschlusstreffer der Gäste

In der 70. Minute entscheiden die Unparteiischen erneut auf Strafstoß, diesmal zugunsten der Gastgeber. Müller tritt an und verwandelt sicher links unten zum 4:3. Neun Minuten später kommt dann sogar die Torlinientechnik zum Einsatz, als ein Kopfball von Born erst hinter der weißen Linie geklärt werden kann. Der Treffer zählt und der SVS baut seine Führung auf 5:3 aus. Zwei Minuten vor Ende der Begegnung kommen die Gäste durch Djengoue nochmals zum Anschluss, als der Innenverteidiger nach einer Ecke zum 5:4 einschiebt.

Dieser Treffer bedeutet gleichzeitig den Endstand. Der SVS gewinnt also auch sein zweites Testspiel der Vorbereitung vor heimischem Publikum. Weiter geht’s am Donnerstag, den 04. Juli, mit dem Testspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern im pfälzischen Weingarten (Anstoß: 18 Uhr).

SV Sandhausen: Wulle (46′ Fraisl) – Diekmeier (C, 62‘, Klingmann), Verlaat (46′ Reuss), Zhirov (62′ Hauk), Paqarada (27′ Rossipal) – Zenga, Frey, Förster (62′ Müller) – Biada (Pena-Zauner), Bouhaddouz (62′ Gíslason), Behrens (62′ Born)

Tore: 1:0 Behrens (06′), 1:1 Alawie (14′), 2:1 Förster (15′), 2:2 Alawie (34′ FE), 2:3 Straub (47′), 3:3 Bouhaddouz (61′), 4:3 Müller (70′ FE), 5:3 Born (79′), 5:4 Djengoue (88‘)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=120150

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen