Kurze Trainingswoche bis Auftritt am Millerntor von St. Pauli

SV Sandhausen Logo(sim). Als die Profis des SV Sandhausen kurz nach Mitternacht von Sonntag auf Montag am Hardtwald den Bus aus Bielefeld verließen, war die Stimmung aufgrund der Vorstellung beim Pokalspiel bei der Arminia natürlich auf dem Nullpunkt. Die Aufarbeitung begann bereits am Montagvormittag bei der ersten Übungseinheit, zumal es sich um eine kurze Trainingswoche bis zum nächsten Punktspiel am Freitag (18.30 Uhr) beim FC St. Pauli am Millerntor handelt. Am Dienstag fand eine weitere Trainingseinheit statt (15 Uhr) und am Mittwoch wird um 18.30 Uhr im Walter-Reinhard-Stadion trainiert. Die Abfahrt nach Hamburg zum FC St. Pauli erfolgt bereits am Donnerstagvormittag um 8.30 Uhr, sodass abends das Abschlusstraining (18 Uhr) bereits in der Hansestadt abgewickelt wird. Die Zweitligapartie gegen den Kiez-Club wird freitags um 18.30 Uhr ausgetragen. Das Regenerationstraining samstags um 13 Uhr geht bereits wieder im heimischen Hardtwald über die Bühne, während den Profis am Sonntag ein trainingsfreier Tag bevorsteht.

Für beide Teams geht es am Freitagabend um den Anschluss an das Mittelfeld, denn Beide warten um Punkte noch auf ein Erfolgserlebnis. Nach zwei Pflichtaufgaben haben St. Pauli und Sandhausen nur jeweils einen Zähler verbuchen können. Trotzdem gehen die Gastgeber sicherlich in der Favoritenrolle in die Auseinandersetzung mit zwei kleinen Vorteilen: Zum einen ist es ein Heimspiel vor einem sensationellen Publikum und zum anderen hat der FC St. Pauli wenn auch mühsam die zweite DFB-Vereinspokalrunde erreicht und damit zuletzt siegreich gespielt.

Zweite Runde um den DFB-Vereinspokal wird bei Sky ausgelost

Frankfurt (sim). Am kommenden Samstag (23. August) wird die zweite Hauptrunde des DFB-Vereins-Pokals 2014/15 nach dem Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (ab 18.30 Uhr) live bei Sky ausgelost. Marcus Sorg, Trainer der U 19-Europameister, ist Ziehungsleiter. Die Rolle der „Losfee“ übernimmt die mexikanische Fernsehfrau Vanessa Huppenkothen.

Insgesamt 32 Mannschaften werden im Topf vertreten sein, die allesamt ermittelt sind. Aus der Bundesliga ist bereits ein Quintett (VfB Stuttgart, FC Schalke 04, FSV Mainz 05, FC Augsburg, SC Paderborn) ausgeschieden und die zweite Liga hat sich gar um sechs Vereine reduziert (nicht mehr dabei sind 1.FC Nürnberg, FC 04 Ingolstadt, SV Sandhausen, 1.FC Union Berlin, Fortuna Düsseldorf, SV Darmstadt 98). 13 Bundes- und 12 Zweitligisten haben es nunmehr noch mit den vier Drittligisten Chemnitzer FC, MSV Duisburg, Arminia Bielefeld und SG Dynamo Dresden sowie dem Regionalliga-Trio Kickers Würzburg (RL Bayern), 1. FC Magdeburg (RL Nordost) und Kickers Offenbach (RL Südwest) zu tun. Die zweite Pokalrunde wird am 28. und 29. Oktober 2014 gespielt.

Fanbusse zum VfR Aalen und zu Eintracht Braunschweig

Sandhausen (sim). Nach dem Auswärtsspiel des SV Sandhausen beim FC St. Pauli am kommenden Freitag lässt zwar die nächste Aufgabe in der Fremde rund vier Wochen auf sich warten, doch die Zeit geht oft schneller vorbei als man glaubt und deshalb steht Fanbetreuer Stefan Allgeier bereits in der Planung für die beiden Auswärtsspiele in der zweiten September-Hälfte, die ebenso jeweils freitags über die Bühne gehen. Am 19. September um 18.30 Uhr spielt der SVS auf der Ostalb beim VfR Aalen und eine Woche später am 26. September (18.30 Uhr) bei Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Dazwischen liegt die Heimaufgabe am Dienstag, 23. September um 17.30 Uhr gegen den TSV 1860 München. Bevor es nach Aalen geht, absolviert der Zweitligist zwei Partien im Hardtwaldstadion am Sonntag, 31. August (13.30 Uhr) gegen den FC Ingolstadt 04 und am Sonntag, 14. September um 13.30 Uhr gegen die SpVgg Greuther Fürth. Hinzu kommt noch am 6./ 7.September ein länderspielfreies Wochenende.

Für neun Euro nach Aalen

Die Fan-Busfahrt zum Punktespiel beim VfR Aalen wird am Freitag, 19. September um 14.15 Uhr (Treffpunkt Hardtwaldstadion) angetreten. Der Fahrpreis beläuft sich auf 9 Euro. Anmeldungen schon jetzt möglich entweder unter Handy 0173-6918632 oder E-Mail [email protected] an den Fanbetreuer.

Fahrt nach Braunschweig

Nicht nur gerade einmal so um die Ecke ist die Fahrt zum Bundesligaabsteiger Eintracht Braunschweig eine Woche später am Freitag, 26. September. Deshalb erfolgt die Abfahrt an diesem Tag bereits um 9 Uhr ab Hardtwaldstadion, um rechtzeitig im Stadion an der Hamburger Strasse zu sein. Der Fahrpreis kostet für Erwachsene 27 Euro und für Schüler 25 Euro. Auch für die Fahrt nach Niedersachsen sind bereits Anmeldungen an Fanbetreuer Stefan Allgeier wie folgt möglich: Handy-Nr. 0173-6918632 oder E-Mail [email protected]

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=52334

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen