SV Sandhausen – Pressekonferenz vor dem Spiel gegen RB Leipzig

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

4544 - SVS PKMit „Leidenschaft und Laufbereitschaft“ gegen Leipzig

Sandhausen (mab). Der SV Sandhausen erwartet den starken Aufsteiger RB Leipzig am Sonntag (13.30 Uhr). Am 15. Zweitliga-Spieltag bekomme es seine Elf mit einer der laufstärksten Mannschaften der Liga zu tun, sagt SVS-Trainer Alois Schwartz: „Um die drei Punkte am Hardtwald zu behalten, müssen wir Leidenschaft, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke zeigen.“

Sein Team müsse ähnlich brennen wie beim 2:1-Erfolg über den 1. FC Nürnberg, sagt der 47-Jährige. „Da hat die Mannschaft den Sieg erzwungen, und die Zuschauer standen hinter uns.“ Der Tabellenfünfte aus Leipzig verfüge über eine gewachsene Mannschaft, eine kompakte Einheit, die zudem mit guten Individualisten gespickt sei. Die beiden Vereine seien nicht miteinander zu vergleichen, was Budget oder Infrastruktur anbelange.

Der SVS-Coach muss nach wie vor auf die Langzeitverletzten Florian Hübner, Robert Zillner und Max Müller verzichten. Abwehrspieler Marc Pfertzel ist erkrankt, fehlte die ganze Woche im Training. Auch Rechtsverteidiger Lukas Kübler musste pausieren, nachdem er einen Schlag aufs Knie im Spiel in Heidenheim bekommen hatte. Schwartz rechnet aber damit, dass der 22-Jährige auflaufen kann. Kürzer treten musste Ranisav Jovanovic. Nach auskuriertem Kreuzbandriss könnte der Stürmer dennoch zu einem Kurzeinsatz kommen. Kevin Kratz „arbeitet sehr gut“ nach überstandener Verletzung, sagt Schwartz. Nachdem Nicky Adler in Heidenheim sein Saison-Debüt gab, steht Kratz eventuell sein zweiter Liga-Einsatz für den SV Sandhausen bevor. Schwartz hat jedenfalls wieder mehr Möglichkeiten. Die Torwartfrage, ob Marco Knaller oder Manuel Riemann gegen Leipzig das Sandhäuser Tor hütet, werde erst nach dem Abschlusstraining beantwortet.

Jetzt Rückrunden-Dauerkarte sichern

Sandhausen (mab). Seit dieser Woche gibt es die Rückrunden-Dauerkarte für die Heimspiele des SV Sandhausen zum Preis ab 40 Euro (Stehplatz) oder ab 95 Euro (Sitzplatz) im Fan-Shop des SV Sandhausen sowie online. Wer es verpasst, Zweitliga-Fußball im Hardtwaldstadion beispielsweise zu Weihnachten zu verschenken, kann sich die Rückrunden-Dauerkarte bis zum ersten Heimspiel des SVS im neuen Jahr sichern – also bis zum Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Samstag, 7. Februar 2015, 13 Uhr.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

www.svs1916.de

Ouelle: SV Sandhausen


Weitere Ereignisse und Spielberichte des
SV Sandhausen in unserer Rubrik: Sport / SVS

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=56480

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen