SV Sandhausen testet doppelt in Paderborn

SV Sandhausen – 2019/20


Nach dem Kurztrainingslager in Lautenbach testete der SV Sandhausen in zwei Spielen über jeweils 90 Minuten beim Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn. Es gab einen Sieg und eine Niederlage.

Zwei Tests über 90 Minuten

Ganz bewusst hat sich Trainer Uwe Koschinat in den letzten Testspielen der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 für zwei Härtetests über jeweils 90 Minuten entschieden. Mit dem Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn wartete eine Mannschaft, die für Tempofußball und Aggressivität im Spiel steht.

Stresssituationen pur!

Aziz Bouhaddouz

Die erste Partie begann sehr intensiv. Frühes Stören, Pressing und Gegenpressing und eine hohe Zweikampfintensität sorgten für ständige Stresssituationen im Spiel. Der SV hatte zu Beginn Probleme das hohe Tempo anzunehmen, und geriet früh in Rückstand. Pröger traf bereits nach 10. Minuten zur SCP-Führung. Ab Mitte der ersten Hälfte kamen die Hardtwälder aber deutlich besser ins Spiel. Durch schnelle Spielverlagerungen ergaben sich immer wieder Gelegenheiten über die Außenpositionen, für einen Torerfolg fehlte die letzte Präzision bei Flanken oder Anspielen in die Spitze. Die beste Chance vor der Pause vergab Aziz Bouhaddouz, der einen selbst herausgeholten Strafraum nicht verwandeln konnte. Quasi im Gegenzug ließ sich die SVS-Defensive überraschen und Pröger stellte mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. (45.)

Heerwagen mit Debüt

Enrique Pena Zauner

Nach der Pause stand erstmals Philipp Heerwagen für den SVS zwischen den Pfosten und konnte sich auszeichnen. Gleich mehrfach entschärfte er Distanzschüsse und blieb in 1:1-Situationen Sieger. Den Spielern von Uwe Koschinat waren in dieser Phase die Strapazen des Trainingslagers anzumerken. Der Kampfgeist war allerdings nach wie vor vorhanden und so belohnte Enrique Pena Zauner das Team mit dem Anschlusstreffer in der 80. Minute per Abstauber. Bouhaddouz hatte den Ball am gegnerischen Strafraum stark erobert und Kevin Behrens in Szene gesetzt, dessen Torschuss abgewehrt wurde. Letztlich blieb es beim 2:1 für Paderborn.

Mehr Ballbesitz für den SV

In der zweiten Partie ging es nicht minder intensiv zur Sache, allerdings hatten die Schwarz-Weißen mehr Spielkontrolle. Mario Engels sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten für eine 2:0-Führung. In der 29. Spielminute öffnete Gerrit Nauber mit einem Diagonalpass auf Philipp Klingmann das Spiel. Seine Hereingabe ließ Rurik Gíslason geschickt passieren und Engels vollstreckte. In der 34. Minute profitierte die Nummer 8 von einem Missverständnis in der SCP-Hintermannschaft, umkurvte den Torwart und traf erneut.

Kräfteverschleiß gegen Ende

Auch am dritten Treffer nach der Pause war Engels beteiligt. Einen Ballgewinn im Gegenpressing von Robin Scheu legte Engels quer zu Gíslason, der zum 3:0 in der 52. Minute einschob. Die Partie blieb umkämpft und auch in dieser Partie machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Und so kam der SC Paderborn durch Marlon Ritter per Foulelfmeter (77.) und Marcel Hilßner im Anschluss an einen Freistoß (85.) zu zwei Treffern, letztlich behielt der SV Sandhausen in der zweiten Partie aber mit 3:2 die Oberhand.

Am kommenden Wochenende startet der SV Sandhausen dann mit dem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel in die 2. Liga. Anstoß ist am Samstag um 15:30 Uhr im Holstein-Stadion.

SV Sandhausen 1. Spiel: Wulle (46‘ Heerwagen), Diekmeier (C), Verlaat, Zhirov, Paqarada, Taffertshofer (75‘ Dieckmann), Paurevic, Frey, Peña Zauner, Bouhaddouz, Behrens

SV Sandhausen 2. Spiel: Fraisl, Klingmann, Nauber, Hauk (75‘ Reuss), Rossipal, Zenga, Linsmayer, Scheu (70‘ K. Schiler), Müller, Engels, Gíslason (70‘ A. Schiler)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=120809

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13293-25-Jahre-Bright-Light-13 13293-25-Jahre-Bright-Light-12 13293-25-Jahre-Bright-Light-11 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-9

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen