SV Sandhausen siegt und bleibt Tabellenführer

Zum letzten Spiel in Stuttgart:

(SVS): Über 200 Sandhäuser Anhänger begleiteten den SVS ins GAZI-Stadion und man war voller Hoffnung, dem VfB II die erste Heimniederlage der Saison beizubringen. Der SVS bekam auch den ersten Eckball zugesprochen, doch diesen köpfte Pischorn noch deutlicher übers Tor. Unser Team ließ in der Anfangsphase gut den Ball laufen, doch nach Ulms Pass konnte Kandziora das Leder nicht mehr unter Kontrolle bringen. Glück hatte der SVS jedoch beim ersten guten Angriff der Schwaben und nachdem die Abwehr mit einem Doppelpass ausgehebelt war, verzog Janzer völlig frei vor Ischdonat den Ball übers Tor. Auch nach 18 Minuten war die Defensive nicht ganz im Bilde. Nach einem weiten Pass stürmte Riemann von rechts allein auf Ischdonat zu, doch anstatt den Abschluss zu suchen, passte er in den Rückraum und die Chance war vertan. Dann war jedoch unser Team wieder an der Reihe und nach einem harmlosen Rückpass verstolperte der Weis-Vertreter Wieszt im Stuttgarter Tor den Ball und Löning hätte fast Kapital daraus geschlagen, doch der Schuss ging knapp am Kasten vorbei. Nicht so in der 25. Minute und der VfB schien nicht die Lehren aus dem ersten Eckball gezogen zu haben. Wieder brachte Pinto den Ball herein und wieder kam Pischorn frei zum Kopfball – das 0:1. Danach konnte der SVS wieder sein Spiel aus einer sicheren Defensive aufziehen und mit Kontern Nadelstiche setzen. Nach einer guten Kombination zielte Pinto noch übers Tor und so ging es mit der Führung in die Pause. <weiterlesen>

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=9828

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen