SVS: Marco Thiede und Denis Linsmayer verlängern frühzeitig bis 2017

SV Sandhausen Logo(sim). Es ist zwar noch nicht das erste Heimspiel (Sonntag gegen den 1.FC Köln) über die Bühne gegangen, doch Zweitligist SV Sandhausen „bastelt“ weiter an seiner sportlichen Zukunft und stellt entsprechende Weichen. Vor dieser Saison sind im Sommer vergangenen Jahres Marco Thiede und Denis Linsmayer als Perspektivspieler an den Hardtwald zum Zweitligisten gekommen. Der 21-jährige Offensivakteur Thiede kam vom FC Augsburg II, wo er in der Saison davor für den Bundesligisten in der U23 insgesamt 31 Begegnungen in der neugegründeten Regionalliga Bayern absolvierte. Bevor Denis Linsmayer beim SV Sandhausen unterschrieb, war er 2012/13 in acht Zweit- und 20 Regionalligapartien des 1.FC Kaiserslautern im Einsatz, um zuvor durchweg in der Regionalligamannschaft zu agieren.

Mit den „Luftveränderungen“ setzten bei beiden Akteuren, die in Sandhausen jeweils Zweijahresverträge bis 2015 unterschrieben hatten, auch Leistungsexplosionen ein. Denis Linsmayer, der im September 23 Jahre alt wird, schaffte auf Anhieb auf der „Doppelsechs“ 17 der bisher 20 Punktespiele und war auch bei allen drei DFB-Pokalbegegnungen auf dem Spielfeld. Fast ähnlich die Leistungskurve von Marco Thiede, der es auf 14 Zweitligaspiele und alle drei DFB-Pokalpartien brachte. Anfang Dezember warf ihn ein Muskelbündelriss verletzungsbedingt etwas ins Hintertreffen. Zwischenzeitlich befindet sich der Ur-Augsburger wieder im Mannschaftstraining, sodass er mit seiner Schnelligkeit sicherlich recht bald wieder die gegnerischen Spieler vor schwere Aufgaben stellen dürfte.

Beide Spieler haben frühzeitig ihre erst 2015 auslaufenden Verträge um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert. „Für uns ist das eine erfreuliche und zudem sehr wichtige Entwicklung“, kommentiert Otmar Schork, der SV-Geschäftsführer die Unterschriften von Marco Thiede und Denis Linsmayer unter die Vertragsverlängerung, „denn an diesen beiden jungen Talenten werden wir noch viel Freude haben und zudem kann man daraus erkennen, dass Beide entsprechendes Vertrauen in die Arbeit des SV Sandhausen besitzen“.

Empfehlung: Rechtzeitige Anreise oder öffentlicher Nahverkehr

2269 - svs vs köln(sim). Das erste Heimspiel im neuen Jahr bringt für den SV Sandhausen gleichzeitig auch ein „Großkampftag“ in der Logistikbewältigung: Tabellenführer 1.FC Köln gibt am Sonntag (ab 13.30 Uhr) seine Visitenkarte im Hardtwaldstadion ab und das Fassungsvermögen ist fast ausgeschöpft. Im Heimbereich sind in den Stehplatzblöcken A1 und A2 noch Karten erhältlich, während die Stehplatztribüne A3 ausverkauft ist. Ebenso sind alle Sitzplatzkarten im Stadion vergriffen. Im Gästeblock C1 sind noch vereinzelte Tickets erhältlich, die Nachfrage geht allerdings in Richtung ausverkauft. Alle anderen Gästeböcke (B1 und C2 sowie D3 –Sitzplätze-). Aus der Domstadt sind etwa 20 Fanbusse angekündigt. Alle anderen FC-Anhänger kommen entweder mit der Bahn oder mit PKW. Die Parkplätze „Sandhäuser Höfe“ stehen als erste Anfahrtsstelle sowohl für die Besucher aus der Kurpfalz wie aus Köln zur Verfügung. Weitere Parkplatzangebote werden je nach Bedarf kurzfristig eingerichtet.

Es ist also mit einem verstärkten Verkehrsaufkommen „rund um den Hardwald“ zu rechnen. Der SV Sandhausen empfiehlt deshalb eine rechtzeitige Anreise oder die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmittel. Zwischen dem Bahnhof St. Ilgen/Sandhausen und dem Hardtwaldstadion sind vor und nach der Begegnung Shuttlebusse im Einsatz. Im Eintrittspreis enthalten ist im Übrigen der öffentliche Nahverkehr im VRN-Bereich. Es entstehen also keine zusätzlichen Kosten bei Bus- und Bahnfahrten.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=45456

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen