Toller Start am ersten Spieltag für die Damen und Herren 1 des TC Blau-Weiß Leimen

(pa – 6.6.16) Mindestens genauso spannend wie das Wetter am Wochenende waren die Begegnungen auf der heimischen Anlage des TC BW Leimen am ersten Spieltag der Medenrunde 2016. Während eine der drei Oberligamannschaften, nämlich die Herren 40, bereits am Samstag gegen den TC Walldorf-Astoria antraten und leider chancenlos mit 1:8 gegen einen sehr guten Gegner unterlagen, knisterte es am Sonntag nicht nur wegen der aufziehenden Gewitter, sondern vor allem wegen der großen Spannung auf den Courts.

7142 - TCBW H1

Herren (von links): Jannik Albuszies, Stefan Geider (Oberschiedsrichter), Niklas Albuszies, Jan Tavcar, Adriano Quinti, Thomas Yeadon, Jannik Kemmerer, Paul Fitzgerald, Claus Hammer (Vorstand für Sportangelegenheiten)

Wie die Herren 40 am Samstag mussten auch die Herren 1 ab 11 Uhr gegen das Team vom TC Walldorf-Astoria antreten und das Nachbarschaftsduell hielt, was es versprochen hatte. Während die Jungs des TC BW Leimen nach den ersten drei Einzeln noch 1:2 zurücklagen und nur Niklas Albuszies sein Match in einem nervenzerreißenden Match-Tiebreak mit 6:4, 4:6 und 10:8 gewinnen konnte, drehte man mit den drei folgenden Einzeln den Spieß herum. Jan Tavcar unterlag auf Punkt 1 zwar klar gegen Fabricio Neis, aber unser irischer Trainer Paul Fitzgerald holte mit einem deutlichen Sieg den Punkt zum 2:3. Es lag damit an Jannik Kemmerer, der als letzter noch auf dem Platz stand. Nach einem klaren 6:0 im ersten Satz wurde es nicht zuletzt für die Zuschauer wieder richtig spannend und Jannik holte im Tiebreak das entscheidende 7:6 zum 3:3 nach den Einzeln.

Auch die Doppel waren nichts für schwache Nerven. Jannik Kemmerer und Adriano Quinti unterlagen klar in zwei Sätzen, während Jan Tavcar und Jannik Albuzies ihr Spiel in Tiebreaks mit 7:6 und 7:6 gewinnen konnten. Niklas Albuszies und Paul Fitzgerald machten es ebenfalls spannend und nach 6:3 und 2:6 hieß es 10:5 im Match-Tiebreak. Die Herren 1 gewannen damit ihr erstes wichtiges Spiel am Ende mit dem Glück des Tüchtigen und einem 5:4.

7142 - TCBW D1

Damen (von links): Sarah Seiderer, Julia Teufel, Eva Dickes, Nadja Teufel, Sonja Rudelgast, Lara Schumacher

Die Damen 1 traten ebenfalls auf der heimischen Anlage gegen den TC Schriesheim an und wie bei den Herren stand es nach den Einzeln 3:3. Sarah Seiderer verlor ihr Spiel unglücklich im Match-Tiebreak mit 8:10, genau wie Nadja Teufel mit 6:7 und 6:7. Auch die jüngste im Team Lara Schumacher musste im Match-Tiebreak eine 7:10 Niederlage einstecken. Die drei sehr knappen Niederlagen glichen Julia Teufel, Eva Dickes und Sonja Rudelgast mit drei ungefährdeten Siegen zum 3:3 nach den Einzeln aus.

Wie bei den Herren mussten deshalb die Doppel die Entscheidung bringen. Sarah Seiderer und Sonja Rudelgast gewannen ihre Matches ungefährdet mit 6:1 und 6:3 während Nadja Teufel und Lara Schumacher knapp mit 4:6 und 4:6 verloren.

Damit lag der Druck auf dem Doppel mit Julia Teufel und Eva Dickes. Nach einem klaren 2:6 im ersten Satz steigerten sich Julia und Eva und gewannen den zweiten Satz mit 6:1. Auch im spielentscheidenden Match-Tiebreak behielten die beiden Damen des TC BW Leimen die Nerven und gewannen schließlich mit 10:5. Genau wie die Herren siegten damit auch die Damen mit 5:4 und machten den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt in der Oberliga.

Fotos und alle Infos zu den Teams kann man wie immer auf der Homepage unter www.blauweissleimen.de nachlesen. Der TC BW Leimen bedankt sich bei vielen Zuschauern am ersten Spieltag und hofft auf dieselbe Unterstützung in den Matches der folgenden Wochen!

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=80150

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen