Turmschüler schaffen Bleibendes für Leimen und pflanzten „Jahrgangsbäume“

(pou – 26.10.22) Zwei grüne Neuzugänge gibt es im Menzerpark: Einen Ginkgo-Baum und eine Birke. Gepflanzt wurden sie von den vierten Klassen der Turmschule. Sowohl die ehemaligen Viertklässler, die mit Beginn der Sommerferien die Schule verließen als auch die aktuellen Viertklässler griffen voller Eifer zu Schaufel und Spaten. Dabei wurden sie prima von Oberbürgermeister Hans D. Reinwald unterstützt, der die Aktion „Jahrgangsbäume“ der Turmschule richtig klasse fand.

Rektorin Angela Münch ging nach ihrer Begrüßung der ehemaligen und aktuellen Viertklässler und deren Eltern auf die ausgewählten Bäume und die Aktion ein. „Ein Baum symbolisiert Wachstum, Entwicklung und die Jahreszeiten“, erklärte Münch. Auch Schüler würden sich, je älter sie werden, körperlich und geistig weiterentwickeln und in ihrem Leben – wie auch ein Baum – sonnige, aber auch stürmische Zeiten erleben, meinte sie. „Der Ginkgo ist Symbol für Hoffnung, Unbesiegbarkeit und langes Leben“, hob die Schulleiterin hervor. Er werde auch gerne als „Glücksbaum“ bezeichnet. Die Birke stehe als Symbol des Frühlings, der Jugend, der Reinheit, des Lichts und der Freude. Sie verkörpere im Lebenskreislauf das Wachsen und Entstehen, informierte Angela Münch.

Die Idee der „Jahrgangsbäume“ stellten Marc Berghaus und Dr. Philipp Kulozik vom Förderverein der Turmschule vor. „Die Viertklässler, die die Schule verlassen, wollten etwas Bleibendes für Leimen schaffen“, erklärten sie. Dabei sei die Idee der „Jahrgangsbäume“ geboren worden. Der Menzerpark, den der Oberbürgermeister aufgrund der Nähe zur Schule als idealen Standort vorschlug, sei ein guter Ort, wo sich die Schüler in ihrer Freizeit, aber auch viele Jahre nach ihrer Schulzeit in Leimen treffen und verabreden könnten.

Der Ginkgo-Baum für die fünf vierten Klassen des Schuljahres 2021/2022 wurde von der Elternbeiratsvorsitzenden Andrea Germann gestiftet, die auch die Baumpflanzaktion federführend organisiert hat. Die Finanzierung der Birke, die von den aktuellen Viertklässlern gepflanzt wurde, und die dazugehörigen Schilder aus Messing, die an den Bäumen angebracht wurden und auf die Spender hinweisen, hat der Förderverein finanziert. Sowohl die Rektorin als auch der Oberbürgermeister freuten sich, dass durch die Aktion „Jahrgangsbäume“ nun jedes Jahr ein neues Bäumchen dazukomme. „Dann haben wir bald einen innerstädtischen Stadtwald im Menzerpark“, meinte Fördervereinsvorstand Marc Berghaus scherzhaft.

Die Gärtner der Technischen Betriebe Leimen haben unter der Leitung von Gärtnermeister Tobias Welk die Standorte für die Bäume ausgesucht und alle Vorbereitungen getroffen. Nach der erfolgreichen Pflanzung der beiden Bäume, erhielten die vierten Klassen von ihrer Rektorin den Auftrag, regelmäßig nach den Bäumen zu schauen und sie zu pflegen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=154958

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Spargelhof Köllner Logo 300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

OFIS-Banner_300x120

bothe 300x120
Woesch 300x120
Kalischko Banner 300

Mattern Optik - Banner 300 - 4
Autoglas300x120
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen