TV Germania: Fleißig beim Arbeitseinsatz am Vereinsheim und im Waldstadion

717 - Arbeitseinsatz TVG 5Das Vereinsheim des TV Germania erstrahlt nun im neuen Glanz ! Das Geländer und die Metalltüren des Vereinsheims wurden vor über 10 Jahren zum letzten Mal gestrichen und somit zerkratzt und von Rost befallen. Seit langem war vom Hausausschuss geplant, alles neu zu gestalten. Das schöne Wetter lud nun dazu ein, mit der Vorderseite des Vereinsheims zu beginnen.

Nachdem sich der Vorstand und der Hausausschuss für die Farbe weiß entschieden hatten, konnte das Material besorgt werden. An 3 Nachmittagen wurden die Schleifarbeiten durchgeführt.

717 - Arbeitseinsatz TVG 3Der Hausausschuss, bestehend aus 4 Personen, sowie 2 weitere Helfer nahmen dann am Samstag, den 13. Juli, die Arbeit auf. Nach den letzten Schleifarbeiten wurde abgelaugt, abgewaschen und die Grundierung aufgetragen. Pünktlich zur Mittagszeit war alles erledigt und die fleißigen Helfer konnten sich an köstlich belegten Brötchen und kühlen Getränken, die der Vergnügungsausschuss gebracht hatte, stärken. Montags darauf waren 7 Anstreicher am Werke, um den Deckanstrich aufzutragen.

717 - Arbeitseinsatz TVG 4Nach getaner Arbeit setzte man sich noch bei Kaffee und Kuchen zusammen und war sich einig, dass sich die Arbeit gelohnt hat: es sieht toll aus!

Vielen Dank an Barbara, Dieter, Dorothea, Günther, Heinrich, Jakob, Kurt, Monika und Wolfgang.

Als nächstes ist geplant, die hintere Seite des TV Heims ebenfalls auf Vordermann zu bringen. Hierzu werden wieder viele fleißige Helfer benötigt.

Text: MF/SW – Foto: MF

Arbeitseinsatz am Waldstadion TV Germania St. Ilgen

717 - Arbeitseinsatz TVG 2Am Freitag, den 19.7.13 starteten die Senioren des TV. Germania St. Ilgen zum großen Einsatz an der Mauer der 100 m Bahn.Günter, Jakob, Wolfgang und Franz waren früh morgens angetreten, um mit dem Hochdruckreiniger der Stadt das Moos und allen Schmutz gründlichst zu entfernen.Die Hitze war, gerade auch über die Mittagszeit, nicht das ideale Arbeitswetter.

Von 9.00 – 17.00 Uhr wurde unermüdlich gewerkelt und man versuchte das Beste. Gras abstechen und Unkraut entfernen gehörte auch dazu.Leider gelang nur die Arbeit an der halben Strecke, da es mit der Stromversorgung auf der langen Strecke haperte.

Ein 2. Termin ist notwendig.Das obligatorische Vesper um 12.00 Uhr, kühle Getränke und Kaffee wurden natürlich zur Stärkung eingenommen.

Einen besondern Dank den Helfern und vor allem Bernhard Kraft der Stadt Leimen für die Unterstützung und Hilfe.

Text und Fotos: F.W.
LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=37312

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen