U23 des SVS bleibt nach 1:0 gegen Heidelsheim weiter unbesiegt

SV Sandhausen Logo(pm). Die U23 des SV Sandhausen bleibt auch nach neun Spielen in der Badischen Verbandsliga als einziges Team ungeschlagen. Nach drei Remis glückte den Mannen von Kristjan Glibo mit 1:0 (1:0) wieder ein „Dreier“ gegen den FC Heidelsheim, der zwar im Mittelfeld steht, jedoch die Abstiegsränge weiter in Sichtweite besitzt.

Die Gastgeber starteten furios in die Partie. Schon in der zweiten Minute hatte Jan Reh-berger nach einer guten Kombination eine freie Schussmöglichkeit, doch der Ball wurde im letzten Moment abgeblockt. Kurz darauf hatte Goran Jurjevic eine weitere Chance, doch erst beim dritten Anlauf sollte die Führung gelingen. Nach einem Freistoß von Rehberger köpfte Jaronas-Andri Hauck unhaltbar zum verdienten 1:0 ein (7.). Die erste gute Chance hatten die Gäste in der 17. Minute mit einem Weitschuss, der den Außenpfosten traf. Glück dann wieder bei den Gästen, denn zwei Freistöße von Ümit Basar (27./35.) verfehlten ihr Ziel knapp und Gästekeeper Göckel lenkte durch einen tollen Reflex die Kugel von Muharrem Iseni an die Latte (38.).

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 56. Minute, ehe Marco Pischorn nach einem Freistoß von Rehberger den Ball an die Latte köpfte. Die klarste Einschussmöglichkeit hatten die Heidelsheim nach etwas mehr als einer Stunde, die der überragende Michael Hiegl jedoch entschärfte. In der 70. Minute war dann nochmals das ganze Können des jungen Torhüters bei einem Distanzschuss gefragt

Eine Viertelstunde vor dem Ende schien die Vorentscheidung fällig. Nach einer Ecke fiel der Ball Max Müller direkt vor die Füße, doch sein Schuss wurde von einem FC-Abwehrspieler auf der Linie abgewehrt. In der Schlussminute gab es durch Marco Pischorn nochmals ein Lattentreffer. Wie schon in den letzten Auseinandersetzungen mangelte es beim Nachwuchs des Zweitligisten beim Ausnutzen der Einschussmöglichkeit, sodass der verdiente Erfolg unnötiger Weise zu einem Zittersieg wurde. Trainer Kristjan Glibo: „Das Spiel ging verdient an uns. Allerdings müssen wir unsere Chancen cleverer nutzen, um nicht immer bis zum Schlusspfiff zittern zu müssen“.

In der Tat eine richtige Einschätzung, gerade vor den „Wochen der Wahrheit“. Am kommenden Sonntag geht es zum Zweitplatzierten FC Germania Friedrichstal, an Allerheiligen (1. November) gastiert Spitzenreiter TSV Reichenbach im Hardtwald, am 9. November geht es zum Sechsten SV Kickers Pforzheim, dann kommt der Fünftplatzierte FCA Walldorf zum Nachbarschaftsduell am 16. November und zum Vorrundenabschluss am 23. November geht es an die Bergstraße zum Rangvierten TSG 62/09 Weinheim. Also sämtliche Tabellennachbarn der Spitzengruppe hinter einander. Es bleibt also spannend, doch die weiße Weste ist mehr als einmal in Gefahr.

U23 SV Sandhausen: Hiegl, Basar (64. Bergold), Pischorn, Rehberger, Hauck, Jurjevic (74. Schmidt), Prommer, Schork, Kiraz (67. Abbruzzese), Iseni, Müller

FC Heidelsheim: Göckel, Macelski, Wolf (70. Domes), Zutavern, Schneider (53. Navaneethakrishnan), Gutknecht (64. Pavlikov), Yurdakul, Kurt, Mohamed, Maier, Helf-rich.

Tor: 1:0 (7.) Hauck. Schiedsrichter: Daniel Friedlein (Walldürn). Zuschauer: 50.

Die Resultate: FCA Walldorf II – TSV Reichenbach 0:4, 1.CfR Pforzheim – VfR Gommersdorf 2:0, SV 98 Schwetzingen – SG HD-Kirchheim 0:2, VfB Eppingen – FC Germ. Friedrichstal 0:4, SpVgg Neckarelz II – TSG 62/09 Weinheim 2:3, FC Spöck – SV Wald-hof Mannheim II 1:1, U23 SV Sandhausen – FC Heidelsheim 1:0, frei SV Kickers Pforz-heim.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=40766

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen