Ü35-Damen der Sandhäuser Wild Bees souverän Baden-Württembergischer Meister

(von Dr. Regine Lüpertz – 12.3.19) Mit dem erneuten Gewinn des Baden-Württembergischen Meistertitels sind die Ü35-Damen an diesem Sonntag erfolgreich in das Projekt Titelverteidigung gestartet.

Der Gewinn des Deutschen Meistertitels im letzten Jahr hatte wohl auch bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten geweckt. Schon früh kündigten die Rabbits Eppelheim an, ebenfalls eine schlagkräftige Ü35-Mannschaft ins Rennen zu schicken mit dem Plan, gegen den Deutschen Meister zu gewinnen. Somit warteten am Sonntagmittag als erster Gegner der neuen Saison die Eppelheimer Damen, die verstärkt mit zwei Spielerinnen des USC Freiburg und TV Freiburg-Herdern eine schlagkräftige Truppe beisammen hatten.

Und die Eppelheimer-Freiburger Combo legte gleich los wie die Feuerwehr. Einige der zahlreichen Zuschauer rieben sich verwundert die Augen und fragten sich, ob sie zur sonntäglichen frühen Stunde noch träumen, 4:13 lagen die Ihren nach vier Minuten bereits zurück. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft um Coach Bommer. Endlich besannen sich die Damen auf ihre eigenen Stärken.

Eindrucksvoll bewiesen die Wild Bees, dass Basketball eben doch ein Teamsport ist. Mit starker Verteidigung gegen Freiburgs Erstligaspielerinnen nahm man den Gegnerinnen die Optionen. Zusätzlich lief es im Angriff endlich rund. Bereits zur Halbzeit lagen die Wild Bees mit 27:24 in Führung. Nach der Pause rollte der Wild Bees-Express fröhlich weiter Richtung Sieg.

40:14 lautete das Ergebnis dieser einseitigen zweiten Halbzeit und mit 67:38 konnten die Damen, zur Freude der Zuschauer, den ersten Sieg auf der Habenseite verbuchen.

Wie in jedem Jahr starteten auch in dieser Runde die Damen vom SB Heidenheim in den Kampf um die Ü35 Meisterschaft. Im zweiten Spiel des Tages verloren die Heidenheimerinnen in einem lange offenen Spiel  am Ende jedoch knapp mit 30:39 gegen Eppelheim. Sollten die Wild Bees nun ihrerseits gegen Heidenheim verlieren, würde der Baden-Württemberg-Titel im Dreiervergleich entschieden.

Dazu wollten es die Sandhäuserinnen jedoch nicht kommen lassen und sich mit dem zweiten Sieg des Tages den Titel sichern. Gesagt getan. Die Damen um Coach Bommer ließen von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden (28:8). 

Am Ende gewannen die Wild Bees auch dieses Spiel deutlich mit 58:19 und dürfen sich erneut Baden-Württembergischer Meister nennen. Somit ziehen die Ü35 Damen in die nächste Runde ein. Am 13. oder 14. April geht es dann mit den Vertretern aus Hessen und Rheinland-Pfalz um den Südwestdeutschen Titel und die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Es spielten: Vojtkova (11 Punkte gegen Eppelheim/11 Punkte gegen Heidenheim), Viudes-Soler (-/2), Lüpertz (3/8), Teske (13/4), Kasper (9/11), Grunert-Baier (11/2), Schenk (7/5), Soltau (4/7), Moritz (8/8), Bommer (1/-)  

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=115799

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12085 - Sportlerehrung - Stats 12085 - Sportlerehrung - 44 12085 - Sportlerehrung - 43 12097 - Sportlerehrung 10 12085 - Sportlerehrung - 42 12085 - Sportlerehrung - 41

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes