Übergabe des neu gestalteten Platzes vor der St. Aegidius-Kirche in St. Ilgen

Die Neugestaltung des Platzes vor der St. Aegidius-Kirche in Leimen-St. Ilgen konnte Corona nicht aufhalten. Die Feierlichkeiten zur Fertigstellung schon. Deshalb gab es am 27. November nur eine kleine Übergabe des Platzes an die Pfarrgemeinde St. Aegidius und die Menschen von St. Ilgen durch Oberbürgermeister Hans D. Reinwald.

In seinem Grußwort berichtete Oberbürgermeister Reinwald von seinen ersten Eindrücken zur St. Aegidius-Kirche. Besser gesagt von seinen „Nicht-Eindrücken“: „Ich habe am Anfang die Kirche gar nicht entdeckt!“ Umso mehr freue es ihn nun, dass die älteste Kirche der Kurpfalz sichtbar in der Mitte von St. Ilgen wahrnehmbar sei. „Mein Dank geht heute an die katholische Kirchengemeinde für die gute Zusammenarbeit in diesem Projekt, aber auch an die Abteilungen der städtischen Verwaltung. Unsere Leute haben das richtig gut gemacht!“ Diesmal habe nicht etwas repariert werden müssen, diesmal konnte wirklich gestaltet werden.

So ging der Dank an den Projektleiter Giuliano Finzer vom Tiefbauamt, der zusammen mit seinen Mitarbeitern und der Leimener Firma Häußler & Boileau die bauliche Gestaltung des Platzes verantwortete, an die Technischen Betriebe der Stadt, denn der Platz hat auch ein Innenleben mit Elektrik, Wasser und Kanal, sowie an Michael Sauerzapf vom Grünflächenamt, der als Landschaftsarchitekt für die Pflanzplanung und die Gestaltung des Platzes verantwortlich war. Ebenso an die Gärtner der Technischen Betriebe, die sich um die Bepflanzung kümmerten. Ohne Plan geht aber auch das Gestalten und Bauen nicht, diese Aufgabe erledigte das Planungsbüro Schulz aus Hirschberg. Die Denkmalschutzbehörde des Regierungspräsidiums Karlsruhe hatte ein Auge auf den möglichen archäologischen Bestand.

Genauso wie die Leitung der Kommune freuten sich auch die Vertreter der katholischen Pfarrgemeinde St. Aegidius-St. Ilgen. Eine große Abordnung des Gemeindeteams kam trotz des Termins am Vormittag zur Übergabe. Kein Wunder, loben doch viele Stimmen aus der Gemeinde den neuen Platz. Pfarrer Arul Lourdu gab den Dank für die gute Kooperation an OB Reinwald zurück: „Es war ein guter Samen, der auf gute Erde fiel, eine gute Zusammenarbeit und eine tolle Leistung der Stadt Leimen.“ Sein Dank ging auch an den Gemeinderat, dessen Entscheidung das Projekt möglich gemacht hat, sowie an die Fachleute der Stadt. „So ist der Platz jetzt nicht nur ein Platz für die Pfarrgemeinde, sondern auch einer für alle Menschen in St. Ilgen.“

Beeindruckt waren alle Anwesenden von der Gestaltung des Wasserlaufs auf dem Platz. Steinmetz Erik Hefft aus Sandhausen gestaltete den Quellstein aus Irish Limestone in der Form eines Würfels. Dargestellt sind der Heilige Aegidius mit der Hirschkuh und drei Lilien, die auf eine weitere Legende des Kirchenpatrons von St. Ilgen verweisen und die auch bei der Bepflanzung des Platzes mit Königs- und Taglilien eine Rolle spielen. Allen, die über den Kirchplatz gehen, gibt der Stein eine Anregung mit auf den Weg: „Die Liebe ist größer als alle anderen Tugenden“, ein Zitat des Heiligen. Das Wasser des Brunnens fließt nicht durchgängig. Es erinnert so an einen regelmäßigen, ganz langsamen Puls, der tiefe Ruhe vermittelt. „Wasser und Liebe. Zusammengefasst stehen sie für das leibliche und seelische Wohl der Menschen“ betonte Arul Lourdu.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass ein so schön gestalteter Platz noch eine größere Einweihungsfeier verdient. Wenn die Corona-Pandemie es zulässt, wird es diese im kommenden Jahr geben.

Gernot Hödl

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=135402

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen