Verkehr vor Leimens Schulen: Vermehrt gefährliche Situationen in Gauangelloch

(ckr – 12.7.22) Vor vielen Schulen in Deutschland sehen Eltern und Anwohner täglich ein ähnliches Bild. Kaum ein Schulkind wird noch ein Schulweg zugemutet. Und am liebsten möchten die besorgten Elternteile ihre Kleinen bis in die Klasse fahren. Bei den Versuchen, möglichst dicht an die Schultüre zu fahren, ergeben sich skurrile bis gefährliche Situationen für alle Verkehrsteilnehmer.

Die Situation vor der Turmschule in Leimen erhitzt seit Jahren die Gemüter aller Beteiligten. Am Ende entschied man sich für eine neue Bebauung der vorhandenen Parkflächen, temporäre Sperrungen und die Errichtung einer „Kuss und Tschüss“-Zone. Doch auch das führte zu neuen Spannungen, auf deren Ende man noch gespannt sein darf (wir berichteten).

Auch im beschaulichen Gauangelloch verschärfte sich die Situation vor der Schlossbergschule so stark, dass besorgte Eltern den Förderverein um Hilfe riefen. In mehreren Rundbriefen bat dieser die Eltern, ihre Kinder auf dem angrenzenden Sporthallenparkplatz abzusetzen. Ein paar Meter Schulweg sind für jedes Schulkind gut machbar und der Raum vor der Schule bleibt autofrei und sicher.

Doch nicht nur die Schlossbergstraße macht den Kindern zu schaffen, auch die angrenzende Bürgermeister-Jakob-Lämmler-Straße wird zur Gefahrenquelle. Dort gibt es keinen Bürgersteig und die Kinder laufen auf der Straße zum hinteren Eingang der Schule. Während der hohen Infektionszahlen der Corona Pandemie hat man die vier Klassen in beide Eingänge verteilt, um ein Vermischen zu vermeiden. Das hat sich als gute Maßnahme erwiesen, denn auf der Straße vor der Schule ist seither deutlich weniger Gerangel.

Für einige Beobachter ist nicht nachzuvollziehen, warum Eltern ihre Kinder in die Bürgermeister-Jakob-Lämmler-Straße bringen müssen und die Kinder diesen Weg nicht selbst laufen dürfen. Um die „störenden“ Kinder von der Straße zu vertreiben und sich Platz zu schaffen, wird dabei sogar die Hupe eingesetzt.

Doch alle Briefe und Ansprachen des Fördervereines und der Schule blieben ohne großen oder anhaltenden Erfolg. So bat man gemeinsam die Stadt um Hilfe und um die Besichtigung der Situation bei einem Ortstermin.

(vlnr) Herr Hoffmann, Frau Olesch, Herr Kucs, Annika Musall, Slawomir Zylka und Ruben Martini bei der Begehung der Bgm.-Jakob-Lämmler-Straße in Gauangelloch

Am Donnerstagmittag trafen zwei Mitglieder des Fördervereines, Ruben Martini und Corinna Kruse, die Schulleiterin Annika Musall mit dem Hausmeister Slawomir Zylka auf drei Vertreter der Stadtverwaltung. Herr Kucs, Leiter des Ordnungsamtes, sowie Frau Olesch und Herr Hoffmann von der Straßenverkehrsbehörde nahmen den Weg auf sich, das Problem vor Ort zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Eine vom Förderverein angestrebte Lösung in Form eines kompletten Halteverbotes in der Schlossbergstrasse, hielten die Vertreter der Stadt für keine zufriedenstellende Lösung. Aus ihrer Sicht müsse das Halten vor der Schule so unbequem wie möglich gemacht werden. Auch das Halten neben den Fahrzeugen würde mit einer Halteverbot Zone nicht unterbunden werden. Da im Bereich um die Schule genügend Parkplätze zur Verfügung stehen, müssen die Eltern immer mehr aufgefordert werden, diese auch zu nutzen. Es ist nicht nachvollziehbar, warum Eltern für die vermeintliche Sicherheit ihres Kindes alle anderen gefährden. Die Stadt schlug weitere Lösungen wie neue Blumenkästen und Markierungen auf den Schulwegen vor, um den Eltern den Weg der Kinder auch visuell deutlich zu machen.

Der Förderverein will auch zukünftig in Aktionen auf die Situation hinweisen und die Eltern zur Einsicht animieren. In kommenden Veranstaltungen sollen die Kinder gestärkt werden, den Schulweg zu Fuß allein antreten zu wollen. Auch der Schulwegplan soll durch die Schule angepasst werden und allen Eltern erneut zugänglich gemacht werden.

Viele kleine Ansätze lassen die Hoffnung zu, alle Eltern zu erreichen und gemeinsam den Schulweg der Kinder sicherer gestalten zu können.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=151158

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

OFIS-Banner_300x120

Kalischko Banner 300

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen