VfB auf Relegationsplatz: VfB Leimen 1 – FC Rot 2:0

vfb(pg – 15.5.13) Der VfB Leimen steht seit dem Sonntag auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga Heidelberg. Durch den Sieg gegen den FC Rot, und dem gleichzeitigen Unentschieden des FV Nußloch in Handschuhsheim, ist der VfB nun auf dem Relegationsplatz.

Allerdings mußte sich die „Riegler-Truppe“ den Sieg gegen die tapferen Gäste schwer erkämpfen, und konnte erst in der Schlußphase die beiden Treffer erzielen. Von Beginn an war der VfB die überlegene Elf. Torchancen wurden fast im Minutentakt herausgespielt. Allerdings schien das Tor der Gäste wie zugenagelt. Aber auch die besten Chancen konnten nicht verwertet werden. Würden wir hier alle klaren Möglichkeiten die der VfB hatte aufzählen, würde das den Rahmen des Berichtes sprengen. Teilweise klare Möglichkeiten wurden durch Celikkan, Vasilev, Knödler und Jung vergeben. Schon zur Halbzeit hätte eigentlich das Spiel entschieden sein müssen. Auch der Gast versteckte sich keineswegs, und versuchte immer wieder das Spiel offen zu halten, konnte aber gegen den Offensivdrang des VfB nur zeitweise vor dem Tor des Gastgebers aufkreuzen.

Nach dem Wechsel machte der VfB weiter gehörig Druck. Die Gäste setzten sich aber zur Wehr, und schon hier merkte man, daß Rot nicht kampflos die Punkte in Leimen abgeben würde. Immer wieder versuchte der VfB Leimen den Führungstreffer zu erzielen. Zwei gute Chancen der Gäste, einen davon ein Lattentreffer, brachten den VfB etwas in Bedrängnis. In der Schlußphase dann eine total offensive Heimelf, die unbedingt den Sieg erzwingen wollte. Auch hier mußte der VfB immer wieder bei Angriffsversuchen der Roter aufpassen. Vier Minuten vor dem Ende dann die Erlösung für die Heimelf. Knödler wurde im Strafraum der Gäste gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er dann selbst zur erlösenden Führung. In der Nachspielzeit brachte dann noch ein Konter, der schön ausgespielt wurde, durch Riegler den zweiten Treffer. Der VfB zeigte in jeder Phase des Spiels einen unbedingten Siegeswillen, und kam dann letztendlich aufgrund der Chancen zum verdienten Sieg. Nun heißt es an den beiden letzten Spieltagen diesen begehrten zweiten Platz zu verteidigen.

VfB Leimen: Matuszyk, Clewe, Oswald, Celikkan, Riegler, Knödler, Neuert (85. Vollmer), Oestreich, Vasilev (90. Petrov), Schäfer, Jung (72. Böhl)

Tore: (86.) 1:0 (FE) Knödler; (90.+2.) 2:0 Riegler

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=34099

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12254-Frühlingsfest-Sandhausen-15 12254-Frühlingsfest-Sandhausen-14 12254-Frühlingsfest-Sandhausen-13 12254-Frühlingsfest-Sandhausen-12 12254-Frühlingsfest-Sandhausen-11 12254-Frühlingsfest-Sandhausen-10

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen