VfB Spielberichte vom Wochenende

VfL Heiligkreuzsteinach – VfB Leimen II 1:1 (1:0) – 17. Spieltag der A-Klasse am Sonntag, den 30. November

vfb logo NEUIm letzten Spiel des Jahres zeigte der VfB eine ordentliche Leistung, belohnte sich allerdings nicht selbst mit einem Tor. Kurz vor der Pause musste man sogar den Rückstand hinnehmen. Im zweiten Durchgang überschlugen sich dann die Ereignisse. Hauser traf in der 70. Minute zum Ausgleich und wurde danach von VfL Torwart Jürgen Gehrig getreten, was heftige Diskussionen auf dem Platz auslöste, in deren Folge Emin Karaaslan mit der gelb-roten Karte vom Platz flog. Außerhalb des Spielfeldes wurde er von einigen Zuschauern bespuckt und ausländerfeindlich beleidigt, was zu weiteren Diskussionen und einer Rudelbildung nach Spielschluss führte. Alle Streithähne konnten jedoch ohne weiteren Zwischenfall von Spielern und Offiziellen beider Mannschaften getrennt werden. Auf dem Platz selbst hatten beide Teams noch genug Möglichkeiten um ein weiteres Tor zu erzielen, doch die beiden guten Torhüter waren nicht mehr zu überwinden. So nahm der VfB zum Abschluss des Jahres einen verdienten Punkt mit nach Hause.

Nun hat Trainer Simon Skowronek mehr als drei Monate Zeit um seine Spieler auf eine lange und schwere Rückrunde vorzubereiten. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten St. Ilgen beträgt bis dahin neun Punkte – eine gute Ausgangssituation um zu Beginn der zweiten Halbserie dafür zu sorgen, dass man mit dem Abstiegskampf so früh wie möglich nichts mehr zu tun hat. Das erste Pflichtspiel im Jahr 2015 findet am Sonntag, den 8. März bei der SpVgg Neckargemünd statt.

FG Rohrbach – VfB Leimen III 0:1 (0:0) –  19. Spieltag der C-Klasse am Sonntag, den 30. November

Im Vorfeld dieser Partie sprach nicht viel für den VfB Leimen: das Spiel fand auf einem der letzten Hartplätze im Kreis Heidelberg und damit auf sehr ungewohnten und auch – seien wir ehrlich – unbeliebten Untergrund statt, mit Max Heider stand ein gelernter Feldspieler zwischen den Pfosten und personell ging die Mannschaft des Trainerteams Betz/Holthausen auf dem Zahnfleisch. Und trotzdem gelang aufgrund einer guten taktischen und kämpferischen Leistung der überraschende Sieg beim Favoriten in Schlierbach. Das Tor des Tages erzielte Holthausen kurz nach Wiederanpfiff. Und da sich Torwartdebütant Heider auf seine Abwehr verlassen und die wenigen, durchdringenden Schüsse souverän parieren konnte, feierte der VfB einen durchaus verdienten Erfolg.

Das letzte Spiel des Jahres findet erneut auswärts statt. Am kommenden Sonntag, den 7. Dezember auf dem Boxberg beim TB Rohrbach. Der Turnerbund steht in der Tabelle zwei Plätze und vier Punkte hinter dem VfB – man kann also ein enges Spiel auf Augenhöhe erwarten. Begleiten Sie die junge Mannschaft zu ihrer schwierigen Aufgabe und unterstützen Sie sie so gut es geht. Anpfiff ist um 14:15 Uhr.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=56717

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen