Vollsperrung der L598 – „Barbara“ fräst gerade die alte Asphaltdecke weg

3892 - Barbara fräst(rp – fwu) Seit Montag wird die L598 bei Sandhausen zwischen den Einmündungen der K4153 und der L600 in drei Bauabschnitten von Norden nach Süden jeweils in beide Richtungen voll gesperrt. Ursache der Sperrung ist eine umfassende Sanierung des Fahrbahnbelages, der auf dem Streckenabschnitt Risse, Ausbrüche und tiefe Spurrillen aufweist. Die Baumaßnahme umfasst eine Straßenlänge von 4,6 Kilometern. Das Land Baden-Württemberg investiert dafür 1,2 Millionen Euro. Im Berufsverkehr kommt es zu erheblichen Behinderungen.

Momentan fräst „Barbare“ den alten Asphaltbelag weg und kommt dabei mit ca. 4 km/h gut voran. Die gesamte Strecke wird in drei Abschnitten saniert. Für jeden Abschnitt sind jeweils zwei Wochen eingeplant. Daher soll die Maßnahme bis Freitag, 01. August, beendet sein.

Den Auftakt bildet der Abschnitt zwischen der Einmündung der Heidelbergerstraße in Sandhausen bis kurz vor den Knotenpunkt von L598 und L600. Danach folgt in südlicher Fortsetzung der zweite Abschnitt zwischen der Einmündung der K 4156 (Seegasse Sandhausen) bis zur Einmündung der Heidelbergerstraße. Zum Schluss folgt der dritte Abschnitt zwischen der Einmündung der K4153 und der K4156 (Seegasse Sandhausen).

Die Arbeiten werden unter jeweiliger Vollsperrung des zur Sanierung anstehenden Abschnittes ausgeführt. Die Vollsperrung ist aufgrund der Unfallverhütungsvorschriften notwendig. Zugleich verringert sich damit die Bauzeit wesentlich, was länger andauernde Behinderungen – gerade im starken Berufsverkehr von und nach Heidelberg – vermeidet. Weiter wird die Qualität der Asphaltschichten verbessert, da auf voller Fahrbahnbreite eingebaut werden kann.

Der Verkehr wird weiträumig bereits vor Walldorf über die B3 nach Heidelberg umgeleitet. Auch von Heidelberg wird frühzeitig auf die Umleitung hingewiesen. Die Umleitungsstrecken sind in beiden Richtungen ausgeschildert.

Zu- und Auffahrt zur L598 nicht möglich

In den beiden letzten südlichen Bauabschnitten zwischen der K4153 und K4156 sowie zwischen der K4156 und der Heidelbergerstraße erfolgt zusätzlich die Sperrung der Seegasse. Somit ist hier eine Zu- und Auffahrt zur L598 nicht möglich. Im Bauabschnitt zwischen K4156 der Heidelbergerstraße wird auch die Zufahrt zur L598 von der K4154 gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Da mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, wird den ortskundigen Verkehrsteilnehmern empfohlen, den betroffenen Streckenabschnitt weiträumig zu umfahren.

Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.mvi.baden-wuerttemberg.de ; www.bmvbs.de – Rubrik Baustellen-Infosystem; www.baustellen-bw.de.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=50340

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen