Waldfest mit Glowparty in Sandhausen – Die perfekte tropische Nacht beim Musikverein

(von Jutta Staudt – 2.7.19) Bei heißem Wetter hatte der Musikverein Sandhausen zum Waldfest mit Glowparty geladen und sehr viele gut gelaunte Gäste kamen.

Der Waldfestplatz war gerichtet, die Getränke gekühlt, die Grills angeworfen und die Musikkapelle St. Leon-Rot startklar. Letztere unterhielten unsere Gäste mit unterhaltsamer, abwechslungsreicher Gute-Laune-Musik bestens! Mit sehr viel Applaus wurde der Auftritt belohnt und Zugaben wurden gefordert und auch gespielt! Der Festplatz füllte sich weiter stetig.

Pünktlich um 20 Uhr legten dann die „Gaiberger Musikanten“ los. Die musikalische Truppe, um Frontmann und Leadsänger Thomas Schulz glänzten, einmal mehr mit einem sehr professionellen Auftritt. Ruck-zuck waren die Herzen der vielen Zuhörer erobert und es wurde eifrig mitgeklatscht und mitgesungen. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt und Thomas Schulz sang auch mal auf einer Bank, oder auf einem Tisch stehend, die größten Hits der Volksmusik. Frenetischer Beifall erfüllte den Hardtwald.

Es hatte sich schon angekündigt…ein DJ hatte seine Musikanlage aufgebaut und mit zunehmender Dunkelheit bevölkerte eine große Anzahl von jungen Besuchern, mit leuchtenden Armreifen usw. den Waldfestplatz und die bereitgestellten Stehtische. Man konnte melden: Festplatz ist voll besetzt! Die Bude, in welcher am Nachmittag noch Kaffee und Kuchenstücke über den Tresen gegangen waren, wurde blitzschnell zur attraktiven, mit vielen Leuchtkörpern, dekorierten Bar umgebaut.

Das Barteam des Vereins, mit Bettina, Enith, Michael und Emanuel, hatte sich passende T-shirts in Neonfarben übergeworfen und alle waren gleich zu Beginn der Glowparty heftig beim Getränkeausschank gefordert. Da wurde gemixt, mit Eis hantiert und auch die sehr begehrten bunten Leuchtstäbchen gingen, mit jedem Geränk, über den Tresen. Aus den bunten Stäbchen wurden Micky-Maus-Ohren, leuchtende Brillen, Hals-, und Armbänder und sogar Bälle gebastelt.

An der Kasse hatte sich gleich mal eine lange Schlange gebildet (für das nächste Jahr versprechen wir an dieser Stelle Abhilfe), die Happyhour hatte begonnen und der Melonenschnaps und die Dopsibretter fanden reissenden Absatz. Aber auch Wasserflaschen und viele weitere alkoholfreie gekühlte Getränke waren sehr gefragt.

Musikalisch hatte DJ Frank sein Publikum bestens im Griff ein richtig fetziger Sound erfüllte den Waldfestplatz, auch eine kleine Lightshow kam zum Einsatz. Zu vorgerückter Stunde wurde es ein klein wenig kühler und so war es möglich sich auch beim Tanzen zu bewegen. Selbst komplizierte Gruppenchoreos wurden da aus dem Hut gezaubert.

Später, bei den Rockhits aus 70 und 80ern wurde dann auch „generationenübergreifend“ zur Musik gegroovt. Gute Musik kennt eben keine Altersgrenze. Es war sooo schee! Die Stunden vergingen wie im Fluge und alle Besucher waren mittlerweile mit Leuchtstäbchen dekoriert. Da hat sich der Musikverein mal wieder etwas Prächtiges einfallen lassen. Die Glowparty wurde auf Anhieb sehr gut angenommen und ein toller Erfolg.

Leider kam das Ende der musikalischen Veranstaltung für viele Besucher viel zu früh. War doch in dieser Nacht, mit richtig tropischen, karibischen Temperaturen sowieso nicht an Schlaf zu denken. Man saß noch lange Zeit gut gelaunt zusammen und genoß das heiße Wetter. Es gab dieses wunderbare Urlaubsfeeling in Sandhausen beim Musikverein-Waldfest.

Der Sonntag begann, wie es am Tag zuvor geendet hatte: Heiß! Am heißesten Tag des aktuellen Jahres bei nahezu 40 Grad ging das Waldfest in die 2. Hälfte. Leider kamen, aufgrund der „echt abartigen tropischen“ Temperaturen, nur sehr wenige Besucher auf den Waldfestplatz und unsere geladenen Musikorchester spielten vor wenigen, aber treuen Besuchern und Freunden des Vereins.

Zur Frühschoppenzeit starteten die Musikerinnen und Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle aus Leimen das Waldfest und unterhielten für 2 Stunden die Gäste mit abwechslungsreicher Gute-Laune-Musik. Das Jugendorchester des Musikvereins war als nächstes an der Reihe. Unter der Leitung von Jugenddirigent Jonathan T. Schmieding hat sich das Orchester prächtig weiterentwickelt.

Nach einem sehr überzeugenden Vortrag, war der Applaus, trotz weniger Besucher, sehr groß. Da kann der Musikverein mal wieder stolz sein auf seinen Nachwuchs. Sehr viele anerkennende Worte gab es auch von begeisterten Großeltern und Eltern der Jugendlichen, völlig zu Recht!

Erstmals war nun der Musikzug Nußloch an der Reihe. Beim Debüt in der Nachbargemeinde zogen die „Nußlocher“ alle Register. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Technik und fast schon exotischen Instrumenten (Susaphon, Elektrogeige etc.) sowie einer sehr großen Schar an Musikerinnen und Musikern (30 Personen umfasste das Orchester) legte man sehr flott los und zog die Zuhörer in den Bann.

Hits von Deep Purple, Michael Jackson den Toten Hosen und vielen, vielen mehr gaben der Blasmusik eine, an diesem Wochenende andere, zeitgenössisch, jugendliche und aktuelle Note. Nicht nur die Jungen und die Junggebliebenen waren schwer begeistert von der Truppe um Volker Kaltenmeier, der das Publikum zwischen den Musikstücken , mit lockeren Sprüchen, unterhielt und zum Mitmachen animierte. Der Beifall war gewaltig und die Stimmung am Nachmittag auch. Die 1. Vorsitzende des Musikvereins, Anglika Burkhardt, verkündete auch spontan, dass der Nußlocher Musikzug im nächsten Jahr, auf jeden Fall, wieder angagiert wird!

Der Musikverein Stadtkapelle Walldorf übernahm als nächstes. Legendär war deren Auftritt im letzten Jahr, bei wolkenbruchartigen Regenfällen auf unserem Waldfestplatz, als 2 Musiker unbeirrt durch die Wassermassen stapften und gute Laune verbreiteten. In diesem Jahr wurde der Regen dann auch schwer vermisst, bei fast 40 Grad.

Hier konnten wir den zwei Musikern am Tiefblech mal kurz mit dem Wasserschlauch unter die Arme greifen. Der Gag wurde dankbar angenommen. Die Walldörfer legten einen schmissigen, sehr unterhaltsamen und richtig gelungenen Auftritt hin. Die Zuhörer waren begeistert und die Zugaberufe wollten nicht enden.

Last but not least hatten unsere Musikfreunde vom Musikverein Neulußheim ihren Auftritt. Das Orchester überzeugte nicht nur musikalisch, sondern auch gesanglich. Hut ab! Hier kamen auch mal nicht alltägliche Musik- und Gesangsstücke zum Vortrag. Der sehr unterhaltsame und abwechslungsreiche Vortrag rundete die Veranstaltung am Sonntag perfekt ab. Zum Abschluss folgte dann traditionell das Badnerlied.

Viele Pommes und Steaks und Würstchen waren gebacken, gegrillt und erwärmt worden. Viele helfende Hände haben Brötchen selbst gebacken und mit leckeren Heringsfilets belegt, Wurstsalate ausgegeben, dutzende Kuchenstücke ausgegeben, an diesem Wochenende. Es flossen Massen an gekühltem Mineralwasser, Apfelsaftschorle, Cola etc. in durstige Kehlen. Das kühle Fassbier und andere Biervarienten flossen in Strömen und Weinschorle wurden in allen Varianten gemixt.

Unglaublich viele Helferinnen und Helfer kümmerten sich um das Wohl unserer Gäste und hielten das Fest am Laufen. Man kann hier gar nicht genug danken, für Euren Einsatz bei diesen Temperaturen. Ihr seid Spitzenklasse! Unserem DJ Frank, eine herzlichen Dank für das „Anheizen“ und die tolle Musikauswahl! Auch beim Auf- und Abbau des Festes wurde Großes geleistet.

Unseren fleißigen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker danken wir an dieser Stelle auch sehr herzlich, es wurden wieder viele leckere Köstlichkeiten gezaubert! Wir danken auch der TG Sandhausen (Abtl. Basketball) und dem SC Bernstein für das unkomplizierte Ausleihen von Equipement!

Ein Dankeschön auch an unsere Gemeinde Sandhausen, für den schönen und gepflegten Waldfestplatz. Auch noch so viele Sonnenschirme hätten der Hitzewelle am Wochende nicht Paroli bieten können. „Heißen“ Dank auch an alle unsere treuen Waldfestplatzbesucher, die sich durch das sonnige Wetter am Wochende nicht haben abschrecken lassen und uns unterstützt haben.

Na ja – geregnet hat es in diesem Jahr mal nicht!

Wir hoffen weiter auf Eure Unterstützung bei unseren Veranstaltungen in und um Sandhausen! Viele weitere Bilder dieser Veranstaltung sehen Sie auf unserer Homepage unter www.musikverein-sandhausen.de unter der Ruprik: Fotogalerien.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=120179

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13424-Weihnachtsdorf-Dilje-1 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-14 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-13 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-12 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-11 13424-Weihnachtsdorf-Dilje-10

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen