Wasserrohrbrüche in der Hirtenwiesenstraße

(fwu) In der Hirtenwiesenstraße kam es bereits Anfang des Jahres zu einem großen Wasserrohrbruch, in dessen Verlauf sogar Keller geflutet wurden. Eine aufwendige Sanierung des betroffen Straßen Teilstücks war die Folge. Die anderen Teilstücke stehen wegen der maroden Leitungen ebenfalls zur Sanierung an und ganz oben auf der Liste der Stadtwerke.

Doch von dieser Planung zeigten sich die Leitungen selbst wenig beeindruckt. In der Nacht auf Samstag platzten gleich an zwei Stellen der Straße die Wasserrohre. In Höhe der Bodelschwinghstraße und zwischen Bgmst.-Weidemeier- und Rohrbacher Straße.  Es kam dabei zu Unterspülungen, so daß die ausgebaggerten Löcher so groß sind, daß eine Vollsperrung der Teilstücke erforderlich war. Die Leitungen mußten abgeklemmt werden, die betroffenen Anwohner werden über Notleitungen versorgt.

Ob die geplante grundsätzliche Sanierungsmaßnahme nun durchgeführt oder „geflickt“ wird, ist noch nicht entschieden. Momentan werden dazu die Fachleute und betroffenen Ämter gehört. Tatsache ist, die Straßensperrungen bleiben bis auf weiteres erhalten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=25687

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen