Weniger Wohngeldhaushalte im Rhein-Neckar-Kreis

616 - RNK LogoAnzahl der Anträge im Jahr 2013 leicht gestiegen.

(rnk – 14.1.14) Die Anzahl der Haushalte im Rhein-Neckar-Kreis, die beim Landratsamt Wohngeld beziehen, ist im Jahr 2013 zurückgegangen. Bezogen im Jahr 2012 noch 1.489 Berechtigte entsprechende Leistungen, waren es im Jahr 2013 noch insgesamt 1.269, was einem Rückgang von mehr als 14 Prozent entspricht. Die Gesamtzahl der Wohngeldanträge ist dabei von 5.035 (2012) auf 5.148 (2013) um rund zwei Prozent leicht gestiegen.

Etwa fünf Prozent des Rückgangs der Zahl der Wohngeldhaushalte sind auf einen automatisierten Datenabgleich zurückzuführen, durch den Beschäftigungs-verhältnisse ermittelt wurden, die gegenüber dem Landratsamt bei der Antragsstellung nicht angegeben wurden. Aufgrund des damit verbundenen Einkommens entfiel der Wohngeldanspruch für einzelne Haushalte.

Wohngeld umfasst einen Zuschuss für selbst genutzten Wohnraum und soll insbesondere einkommensschwache Menschen finanziell unterstützen um ihnen ein angemessenes Wohnen zu ermöglichen. Der Zuschuss zu den Kosten erfolgt dabei für Mieterinnen und Mieter in Form eines Mietzuschusses, für Eigentümerinnen und Eigentümer als sogenannter Lastenzuschuss.

Weitere Informationen zu den Dienstleistungen der Landkreisverwaltung und zum Wohngeld gibt es auf der Homepage des Landratsamtes unter www.rhein-neckar-kreis.de.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44335

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen