Wie benutzt man einen Defibrillator – Infoveranstaltung des GGG und DRK Leimen

Foto: Lisa Bauer

(ckr – 16.5.23) Bereits im Februar wurden in Gauangelloch und Ochsenbach sogenannte Defibrillator für den Notfall installiert, wir berichteten.

In Gauangelloch hängt ein Gerät an der Seite des Rathauses, sowie eines in der Schlossberghalle. In Ochsenbach wurde das Gerät hinter der alten Schule installiert.

Im Rahmen der Bemühungen des Vereines „Gauangelloch Gemeinsam Gestalten e.V.“ eine „Helfer vor Ort“ Gruppe zu installieren, tauchten bei einer Informationsveranstaltung Fragen nach der richtigen Handhabung eines Defibrillators auf.

Der Einsatz eines Defibrillators kann im Notfall Leben retten. Im Falle eines Herzstillstandes oder Kammerflimmern sendet das korrekt angelegte Gerät einen Stromimpuls an den Patienten. Doch wie setzt man das Gerät richtig an und was gibt es zu Bedenken? Dieser Frage gingen Interessierte am letzten Mittwoch auf Initiative des Vereines „Gauangelloch Gemeinsam Gestalten e.V.“ nach.

Unter der Leitung von Frau Bähr vom DRK Leimen und Herrn Frick wurden sechs verschiedene Geräte von unterschiedlichen Herstellern genauer unter die Lupe genommen. „Wir wollen erreichen, dass Menschen keine Hemmungen mehr haben, das Gerät zu benutzen“, erklärt Frau Lisa Bauer, Vorsitzende des Vereines GGG. Damit die Hemmschwellen sinken, durften die Teilnehmer die Geräte an einer Puppe, aber auch an einem Menschen ausprobieren.

Der Defibrillator oder auch „Defi“, wie er oft genannt wird, gibt bei einem Herzstillstand einen Stromimpuls ab, der das Herz wieder zum Schlagen bringen soll. Beim Auffinden einer bewusstlosen Person sollte das Gerät so schnell wie möglich angelegt werden. Schneller auffindbar sind die Standorte durch ein kleines grünes Hinweisschild mit einem Herz-Symbol und der Abkürzung AED.

Die genauen Schritte, die es im Notfall zu leisten gilt, gibt das Gerät mit deutlichen Anweisungen vor. Das Anlegen der Elektroden, die eine Herztätigkeit überwachen sollen und auch das Ausüben einer Herzdruckmassage wird für Laien deutlich am Gerät dargestellt.

Bilder, aber auch akustische Anweisungen lassen keine Fehler zu. Im Ernstfall kann der lebensrettende Stromimpuls nur ausgelöst werden, wenn ein Herzstillstand oder Kammerflimmern über die angelegten Elektroden festgestellt wird.

In der freundlichen Atmosphäre hatte jeder Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit den Geräten vertraut zu machen. Die vielen Fragen wurden durch die Leiter der Runde geduldig beantwortet und so waren sich alle am Ende sicher, dass sie den Defi auch beherzt benutzen würden. Der einzige Fehler, den man machen kann, ist das Gerät nicht einzusetzen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=161965

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Mattern Optik - Banner 300 - 4

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Autoglas300x120

Turmapotheke Logo NEU 300x120
Woesch 300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen