Wiedereröffnung der Nußlocher HALLE NEUN – Kegelbahn & Gaststätte

v.l.: T. Hack (HALLE NEUN), F. Jung (HALLE NEUN), M. Leyk (Bauamts-Leiter), C. Frank (Leiter Bauhof), X. Schilling (Bauamt), Bürgermeister Joachim Förster | Quelle: HALLE NEUN

(th – 4.10.22) Die „HALLE NEUN – Kegelbahn & Gaststätte“ ist wieder seit 30. September 2022 geöffnet. Am Tag der Wiedereröffnung konnten einige Gäste einen „Aha-Effekt“ erleben, um Herrn Bürgermeister Förster wörtlich zu zitieren. Mit anfänglich geplanter Erneuerung der Elektrik wurde nach 18 Monaten Betriebsschließung dann doch eine Kernsanierung. Der Rathaus-Chef Förster versicherte, es sei kein Stein auf dem anderen gelassen worden und auch wenn es bisschen Zeit gekostet habe, ist das Untergeschoss der Olympiahalle nicht mehr wiederzuerkennen.

Unter dem Namen „HALLE NEUN – Kegelbahn & Gaststätte“ übernahmen Florian Jung sowie Tobias Hack als Quereinsteiger am 12. August 2016 den Gastronomiebetrieb. Als langjährige Mitglieder der Keglervereinigung Nußloch sind die Belange der Sportkegler bekannt. Gleichzeitig konnten die Stärken und Schwächen der bisherigen Wirtsleute genauestens beobachtet werden.

Nach den ersten erfolgreichen vier Jahren sollte einerseits der Pachtvertrag verlängert werden, andererseits kam pandemiebedingt große Unsicherheiten im gesamten Gastgewerbe auf. Dies war das Fundament für Gemeindeverwaltung, Gemeinderat sowie HALLE NEUN, um zu sanieren und beispielsweise auch den über vierzig Jahre alten Boden zu erneuern.

Die geschäftsführenden Gesellschafter Hack und Jung sind überglücklich. Vom ersten Planungstag hat die Gemeinde die Gastronomie-Perspektive sowie Wünsche vom Pächter berücksichtigt. Sicherlich war die längere Betriebsschließung für die HALLE NEUN und dessen Mitarbeiter eine Belastungsprobe.

Schwamm drüber – Am Ende zählt das Ergebnis. Das gemeinsam erarbeitete Gesamtkonzept von Kegelbahn und Gaststätte sind äußerst beeindruckend umgesetzt worden.

Herr Bürgermeister Förster benannte die Räumlichkeit mit „der schönsten Halle in Süddeutschland“. Der Vertreter der
Keglervereinigung Torsten Mahl übertraf die Aussage und sprach von „einer der schönsten Kegelbahnanlagen in
Deutschland“. Von einer schönen Räumlichkeit im stimmigen Ambiente sprach Herr Trautmann vom Verbund Nußlocher
Selbständiger. Mit der Option zur Raumteilung sei die HALLE NEUN ein idealer Treffpunkt für Vereine und Versammlungen, was in Nußloch bislang gefehlt habe.

Der Gemeindeverwaltung, insbesondere Bauamt und Bauhof, gebührt ein riesiges Dankeschön für die kooperative Zusammenarbeit und der gelungenen Kernsanierung. Ebenso mitverantwortlich ist allemal der Gemeinderat, der stets unterstützend die Nachträge sowie Ausgaben genehmigt hat. Wir von der HALLE NEUN danken für das entgegenbrachte Vertrauen und freuen uns auf die nächsten Jahre.

Bereits am Eröffnungs-Wochenende war die Nachfrage größer als die Kapazität es erlaubt und somit hatten nicht alle Anfragenden die Chance, sich persönlich in der HALLE NEUN vom dem vielmals genannten tollem Resultat zu überzeugen. Der erste Ansturm wird sich lichten und demzufolge wird es möglich sein, um alsbald eine erfolgreiche Reservierung zu tätigen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=154174

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen