Wildschwein-Kulinarik und Waldwissen finden in der Kampagne „Wilde Sau“ zusammen

(Foto Dorothea Kimmig) v. l. n. r.: Dr. Achim Brötel, Landrat Neckar-Odenwald-Kreis und Vorsitzender des Naturparks Neckartal-Odenwald; Michaela Kahl, stellvertretende Geschäftsführerin und Projektleiterin „Wilde Sau“ im Naturpark Neckartal-Odenwald; Karl-Heinz Dunker, Geschäftsführer Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord; Uwe Baumann, Projektmoderator „Wilde Sau“ für die Wilde Sau-Naturparke; Minister Peter Hauk, MdL; Wilde Sau-Gastronom Armin Münster, Waldhotel & Restaurant Wohlfahrtsmühle; Stefan Grimm, Bürgermeister Gemeinde Hardheim.

(nano – 5.8.23) Die „Wilde Sau“ zielt sowohl auf die Inwertsetzung von Wildschweinfleisch und -produkten als auch auf die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Wesen und Leben der „Wilden Sau“ und zur Verwertung des Lebensmittels Wildschwein in der Alltags-, Festtags-, Grill-, Einmach- und Vesperküche ab.

Nebenbei soll durch das Projekt auch über die Bedeutung der Jagd in unserer Kulturlandschaft aufgeklärt und Verständnis für modernes Waidwerk geschaffen werden.

Mit Fördermitteln werden dazu unterschiedliche Formate der Öffentlichkeitsarbeit genutzt, vom Flyer über Pirschgänge für Laien bis zum Wilde Sau-Foodtruck auf den Naturparkmärkten werden alle Register gezogen.

Auch Merchandise Artikel wie Schürzen, Vespergeschirr oder eine Bier-Edition mit dem ikonischen Schwarzkittel werden Protagonisten wie Restaurants, Metzgereien oder direktvermarktende Jägerinnen und Jäger in ihrem Bemühen unterstützen, Fleisch und Wurst der „Wilden Sau“ erfolgreich auf die Teller zu bringen.

Unter den Anwesenden waren neben dem Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, auch Landrat und Naturparkvereinsvorsitzender Dr. Achim Brötel sowie Christian Menges, Vorstand der Volksbank Neckartal eG als Strategiepartner und Sponsor des Naturparks Neckartal-Odenwald.

Geladen hatten neben der Projektverantwortlichen im Naturpark Neckartal-Odenwald, Michaela Kahl, und dem Geschäftsführer Paul Siemes auch Karl- Heinz Dunker und Uwe Baumann, beide vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, wo das Projekt „Wilde Sau“ vor bereits über drei Jahren erfolgreich eingeführt wurde.

Nicht unerwähnt bleiben darf der Hausherr des Abends, Armin Münster von der Wohlfahrtsmühle, selbst leidenschaftlicher Jäger, der mit einem wildschweingeprägten Menü die Gaumen der Gäste erfreute. Köstlichkeiten wie Wildschweinmaultäschle, Brasato und Cordon bleu vom Wildschwein brachten dann auch Dr. Brötel dazu, im Anklang an die Wildschweinfans eines berüchtigten gallischen Dorfes deren Oberhaupt zu zitieren. Majestix meint: „Appetit gut, alles gut!“.

Im Naturpark Neckartal-Odenwald soll das Projekt „Wilde Sau“ nun im Herbst auch bei der Bevölkerung ankommen. Mit den beiden Wilde Sau-Gastronomen Ralf Felzmann von der Heidersbacher Mühle und Armin Münster von der Wohlfahrtsmühle sind spannende Formate in der Planung, bei denen die Kulinarik ganz klar im Fokus steht.

Gemeinsam mit ForstBW plant der Naturpark Pirschgänge für Nichtjägerinnen und Nichtjäger und bei einer Wilde Sau-Vespertour mit dem Hof Berberich in Hardheim-Rütschdorf sollen Wanderfreudige eine leckere Wilde Sau-Vesper genießen.


Über das Projekt:

Ziel des Projektes „Wilde Sau“ ist es, Schwarzwildfleisch und -produkte in der öffentlichen Wahrnehmung aufzuwerten und dadurch die Nachfrage zu steigern. Daneben soll die Wertschöpfung in den regionalen Gastronomien und Metzgereibetrieben gestärkt und Wissen rund um die Bedeutung der Jagd und zum Leben der „Wilden Sau“ vermittelt werden.

Hierzu baut der Naturpark Neckartal-Odenwald mit Förderung des Landes Baden-Württemberg ein Netzwerk aus Vertreterinnen und Vertretern der Bereiche Jagd, Forst, Gastronomie und aus dem Metzgereihandwerk auf.

Zahlreiche Ideen konnten schon jetzt im Rahmen des Projekts entwickelt werden, um die Nachfrage nach der „Wilden Sau“ zu stärken. Dafür wird künftig mit dem Wilde Sau-Logo geworben!

Für Naturpark- und Schwarzwild-Fans, Einheimische und Gäste wird es unterschiedlichste Veranstaltungen geben.

Bei Workshops oder Koch- und Grillkursen, bei kulinarischen Wanderungen oder auf unseren Naturparkmärkten kann man so den scheuen Borstentieren näherkommen.

Weitere Informationen unter www.wilde-sau.net und https://www.naturpark-neckartal-odenwald.de/geniessen/wilde-sau


Über den Naturpark Neckartal-Odenwald:

Mit rund 150.000 ha ist der Naturpark Neckartal-Odenwald der drittgrößte Naturpark in Baden-Württemberg und einer der über 100 Naturparke deutschlandweit.

Für mehr als 525.000 Menschen ist der Naturpark Heimat. Viel mehr Menschen kommen jährlich als Gäste zu Besuch, um das Besondere zu genießen.

Der Naturpark hebt sich durch die Eigenart und Vielfalt seiner Natur und Landschaft mit ihrer besonderen Tier- und Pflanzenwelt von anderen Regionen ab. Die seltene Äskulapnatter ist hier beispielsweise noch heimisch, ebenso der Biber.

Die landschaftliche Vielfalt wird ergänzt durch einen kulturellen Reichtum an Burgen, Wehranlagen entlang des Limes, historischen Städten, Fossilienfunden und vielem mehr.

Natürlich ist der Naturpark auch eine Genussregion, die mit nachhaltig und regional produzierten Erzeugnissen begeistert. Das Angebot reicht von Direktvermarktung ab Hof bis zu heimischen Spezialitäten in der Gastronomie.

Der Naturpark ist zudem eine herausragende Erholungs- und Erlebnislandschaft für Einwohner und Gäste. Die Angebote zeichnen sich durch Rücksichtnahme für Natur, Tierwelt und andere Nutzer aus.

Gemeinsam mit Partnern ist der Naturpark auch ein besonderer Wissens- und Lernort, der zum Entdecken, Neugierig sein und Mitmachen einlädt. Mehr Natur. Mehr erleben. Naturpark. Wir freuen uns auf Sie!

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=165466

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Autoglas300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Woesch 300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen