Wildschweine auf Autobahn – Unfallserie

(pol – 25.1.13) A 6; vier tote Wildschweine und drei beschädigte Fahrzeuge auf A 6 – Keine Verletzte; ca. 20.000.- Euro Sachschaden; kilometerlanger Rückstau in beiden Fahrtrichtungen

2124 - PolizeiberichtVier tote Wildschweine und drei zum Teil erheblich beschädigte Autos sind die Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich am späten Donnerstagnachmittag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Rauenberg und Sinsheim in Richtung Heilbronn ereigneten.

Gegen 16.30 Uhr wollte eine Wildschweinrotte (Anzahl der Tiere unbekannt) von rechts nach links die A 6 überqueren, wobei drei Tiere von einem mit vier Personen besetzten VW Touran und einem mit zwei Personen besetzten Porsche erfasst und getötet wurden.

Kurz darauf erfasste ein mit zwei Frauen besetzter Citroen, rund 1,5 Kilometer weiter in Richtung Heilbronn, auf Sinsheimer Gemarkung, ein weiteres Wildschwein. Auch dieses Tier verendete auf der Fahrbahn. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Verletzt wurde bei beiden Unfällen zum Glück niemand; der Sachschaden dürfte sich auf rund 20.000.-Euro belaufen.

 

 

 

Der VW Touran und der Citroen mussten abgeschleppt werden.

 

 

 

In Richtung Heilbronn bildete sich ein Rückstau von rund drei Kilometern Länge. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Mannheim hatte sich zudem ein Stau von rund zwei Kilometern länge durch Schaulustige gebildet.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=28475

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen