Wirkung von Corona-Maßnahmen:
Wenig #BleibtZuhause aber gutes #HalteAbstand

Langweilig wurde es nicht bei ca. 10 Fahrzeugen pro Minute

(fwu – 21.4.20) Die wichtigste und gute Nachricht nach dem Wochenende ist die, dass die Anzahl der täglich neu mit Corona-Covid-19 Infizierten inzwischen erfreulich gering ist.  Die Maßnahmen aus der Corona-Verordnung zeigen also Wirkung. Welche Maßnahmen das genau sind lässt sich möglicherweise aus zwei anderen Fakten ableiten. Zum einen aus den Polizeiberichten über Corona-Streifen und zum anderen aus einer privaten Verkehrszählung.

Leimener Stadtrat Bruno Lindenbach

Beginnen wir mit der Verkehrszählung. Unser bekannter Leimener Stadtrat Bruno Lindenbach blieb letzten Sonntag 19.04.2020 vorbildlich zu Hause und nahm somit den Rat #BleibtZuhause  | #StayAtHome wörtlich. Er blieb aber nicht untätig sondern setzte sich in seinen Garten, direkt an der L600 und hat Strichlisten über die in Lingental durchfahrenden Fahrzeuge geführt. Seine Ergebnisse sehen dabei wie folgt aus:

  • Erste Zählung 13-13:30 Uhr 240 Autos/46 Motorräder.
  • Zweite Zählung 14-15 Uhr 525 Autos / 67 Motorräder.
  • Dritte Zählung 15:45-16:45 Uhr 579 Autos/93 Motorräder.

Also im Schnitt gut 10 Autos pro Minute. Oder alle 6 Sekunden ein Fahrzeug. Also ordentlich viel Verkehr an einem Sonntag in Corona-Zeiten in Lingental, wo also fast mehr los war, als auf der Champs-Elysée oder der 5th Avenue! Ordnungshüter von Polizei oder Ortspolizeibehörde wurden in Lingental übrigens nicht gesichtet. Die Zentren der polzeilichen Überwachung lagen nämlich woanders:

In Lingental war Sonntag fast mehr los als auf der Champs-Elysée oder der 5th Avenue

Zitat aus der Polizeimeldung vom 19. April: Von 70 Polizeistreifen wurden 147 Fahrzeuge  und 1008 Personen (MA: 511; HD: 200; RNK: 297) kontrolliert. Es wurden dabei lediglich 44 Verstöße (MA: 13; HD: 11; RNK: 20), allesamt Ordnungswidrigkeiten festgestellt.

Und am Sonntag: Insgesamt wurden 221 (MA: 41; HD: 73; RNK: 106) Fahrzeuge und 1.271 (MA: 556; HD: 317; RNK: 399) Personen kontrolliert. Der überwiegende Teil der Bevölkerung verhielt sich vernünftig und beachtete die Regelungen. Es wurden lediglich 49 (MA: 27; HD: 8; RNK: 14) Verstöße, allesamt Ordnungswidrigkeiten, festgestellt und geahndet.

150 Polizei-Corona-Streifen haben am Wochenende also insgesamt ca. 2.200 Personen und 370 KFZ kontrolliert. Und lediglich 93 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Je Streife zu mindestens 2 Polizeibeamten sind das also ca. 17 Kontrollen und 0,6 OWIs. 

Das beweist 1., dass es kaum etwas zu kontrollieren gab und 2., dass sich auch die „verdächtigen“ und somit kontrollierten Bürgerinnen und Bürger in weit überwiegender Anzahl an die Corona-VO hielten und halten. Und das wird durch die geringen Neuinfektionszahlen nochmals unterstrichen. 

#StayAtHome wird also nur bedingt eingehalten, man geht fleißig wandern, Motorrad fahren usw., aber die Abstandsregeln, die inzwischen wohl auch die neuen Anstandsregeln geworden sind, die wurden offensichtlich schon eingehalten. Das ist gut so, denn das hilft die Verbreitung von Covid-19 aufzuhalten. Prima.

In diesem Sinne unsere leicht geänderten Aufrufe: #HaltetAbstand & #MaskeAuf #KeepDistance

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=130011

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen