Zuwachs bei den Metropol-Card-Bibliotheken

Der Verbund der Bibliotheken der Region ist ein Erfolgsmodell und erweitert sich erneut. Am 23.04.2021, dem weltweiten Tag des Buches und des Urheberrechts, werden Ilvesheim, Mauer und Neulußheim als neue Mitglieder im Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. präsentiert.

Wie alle Metropol-Card-Bibliotheken bieten Ilvesheim, Mauer und Neulußheim ab sofort die Metropol-Card. Der gemeinsame Bibliotheksausweis ermöglicht die Vorort-Nutzung von 1,8 Mio. Medien in 41 Bibliotheken mit 79 Ausleihstellen an. Mit gemeinsamen digitalen Angeboten machen die öffentlichen Bibliotheken Bürger*innen und insbesondere Schüler*innen fit für die digitale Zukunft.

Die Zahlen der elektronischen Ausleihe steigen

Die e-Ausleihe Rhein-Neckar metropolbib.de bietet elektronische Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen an. Zur Auswahl stehen 38.200 Titel in 59.200 Exemplaren aus den Kategorien klassische Werke, Belletristik und Unterhaltung, Kinder- und Jugendliteratur, Schule und Lernen, Sach- und Ratgeberliteratur. 60.800 Bürger*innen der Metropolregion nutzen die e-Ausleihe bereits. Von über 4,7 Millionen e-Ausleihen erfolgten 886.265 in 2020, davon waren 585.800 eBooks-Ausleihen, gefolgt von eAudios, eMagazines und ePapers. Die meisten e-Ausleihen fanden 2020 im April und Mai statt. Im Januar 2021 zeigte die Statistik bereits 20.000 e-Ausleihen mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Digitale Angebote für Information und Bildung

Das Presseportal Pressreader enthält 7.500 tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften aus 130 Ländern in über 60 Sprachen. Seit 2016 wurden 290.500 Hefte in Pressreader aufgerufen. Die Munzinger Datenbanken Personen und Länder sowie die Brockhaus Enzyklopädie und das Jugendlexikon bieten geprüfte, fundierte und zitierfähige Informationen.

Gemeinsam stark über Ländergrenzen hinweg

Koordiniert werden die Angebote vom Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. Bundesweit einzigartig ist die Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund und weiteren gemeinsamen digitalen Angeboten über drei Bundesländergrenzen hinweg: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen.

Städte und Gemeinden, die sich anschließen möchten, können sich von der Geschäftsführung beraten lassen. Vor allem die Bürger*innen kleinerer Kommunen profitieren durch die erhebliche Vergrößerung des Medienangebots ihrer Bibliotheken. Der Verein bietet den Kommunen die Möglichkeit, an digitalen Entwicklungen teilzuhaben.

Weitere Informationen unter www.metropol-card.net und www.metropolbib.de. Imagefilme für metropolbib und für die Metropol-Card-Bibliotheken. Der Verein ist mit seinen Angeboten auch auf Twitter und Youtube vertreten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=138594

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen