Andernoser Austernfest in Nußloch: „Es lebe die Freundschaft“

285 - Andernoser Austernfest 1

Ein halbes Dutzend? Oder lieber gleich ein Ganzes?

Nicht nur die Liebe, auch die Völkerfreundschaft kann durch den Magen gehen. Zumindest beim Andernoser Austernfest in Nußloch war dies eindeutig der Fall!

Gut 4000 frische Austern hatten die Freunde aus Andernos mitgebracht, die an den zwei Tagen des Austernfestes ihre Abnehmer fanden. Auch Fischsuppe, reichlich Muscheln und die südwestfranzösische Chipolata-Würste wurden von den Besuchern in rauen Mengen verzehrt. Dazu französicher Wein, Pastis und Champagner und schon stellte sich allenthalben Urlaubsfeeling ein, zumal der ganze Saal mit typisch französicher Dekoration ausgestattet war und man sich fast an der Atlantikküste wähnte.

285 - Andernoser Austernfest 2Für Bewirtung und Ausschank zeichneten die  Mitglieder des Andernoser Vereins „FeTE“ unter der Leitung von FeTE-Vorstand Jean Pierre Laulom verantwortlich, die wacker hinter den Tresen die  langen Reihen der anstehenden Gäste bedienten. Für gute Stimmung beim Essen und Trinken sorgte die farbenfrohe Musikgruppe „Lous Tiarrots“ aus Castets, deren bereits spanischer Einfluß nicht zu überhören war.

285 - Andernoser Austernfest 3

„Lous Tiarrots“ aus Castets

Nußlochs Bürgermeister Karl Rühl freute sich, daß das Austernfest im Rahmen der Städtefreundschaft inzwischen zu einem festen Bestandteil geworden ist, genau wie das Gegenstück „Oktoberfest“ in Andernos. Der Nußlocher Verein zur Pflege europäischen Brauchtums (PeB) –  federführend bei der Städtepartnerschaft – überreichte in Person seines Vorstandes Jochen Kamper dem FeTe-Chef Laulom 500 Euro für das dortige Ferienbetreuungsprogramm„ Cap33“.

285 - Andernoser Austernfest 4

An beiden Tagen gut gefüllt: Die Festhalle der Schillerschule

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=31634

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes