Vollsperrung der A6 bei Sinsheim an zwei Wochenenden

Brückenabriss erfordert Vollsperrungen der Autobahn A6   zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Sinsheim-Süd von

  • Samstag, 7. Juli, 14 Uhr, bis Sonntag, 8. Juli, 16 Uhr, sowie zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Süd und Sinsheim-Steinsfurt von
  • Samstag, 14. Juli, 14 Uhr, bis Sonntag, 15. Juli, 16 Uhr.

Beide Fahrtrichtungen sowohl Mannheim als auch Nürnberg betroffen 


Im Rahmen des A6-Ausbaus durch die ViA6West müssen im Bereich Sinsheim auch zwei landwirtschaftliche Brückenbauwerke erneuert werden, die über die Autobahn führen. Beide Bauwerke werden an zwei Wochenenden abgebrochen. Die A6 wird deshalb am Samstag, 7. Juli, ab 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-West (33a) und Sinsheim-Süd (33b) in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Sonntag, 8. Juli, 16 Uhr. Der zweite Brückenabriss und damit verbunden die zweite Vollsperrung der A6 zwischen Sinsheim-Süd (33b) und Sinsheim-Steinsfurt (34) ist auf das darauffolgende Wochenende, 14. Und 15. Juli, ebenfalls zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 16 Uhr, festgelegt.

Der Verkehr wird bei der Sperrung am 7. und 8. Juli an der Anschlussstelle Sinsheim-West ausgeleitet und über die ausgewiesene Autobahn-Bedarfsumleitungsstrecke bis zur Anschlussstelle Sinsheim-Süd geführt. In Fahrtrichtung Mannheim wird der Verkehr in Sinsheim-Süd ausgeleitet und ebenso über die ausgewiesene Autobahn-Bedarfsumleitungsstrecke zur Anschlussstelle Sinsheim-West geführt.

Am Wochenende, 14. und 15. Juli, wird der Verkehr in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Sinsheim-Süd (33b) ausgeleitet und über die Neulandstraße/B39 zur Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt (34) geführt. In Fahrtrichtung Mannheim wird der Verkehr ab Sinsheim-Steinsfurt ausgeleitet und über die B39/Neulandstraße zur Anschlussstelle Sinsheim-Süd geleitet.

Bei der Konzeption der Arbeiten war es ein besonderes Anliegen, die Beeinträchtigungen für die Bürger an der Umleitungsstrecke und für die Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum zu reduzieren. In Abstimmung mit der Stadt Sinsheim, der Polizei und den zuständigen Behörden werden im Ergebnis die Abbrucharbeiten mit entsprechend hohem Aufwand an zwei verschiedenen Wochenenden in einem engen Zeitrahmen ausgeführt.   

Eine entsprechende Hinweisbeschilderung und Umleitungs-Ankündigung wird noch frühzeitig erfolgen.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der aktuellen Verkehrslage.


Über die ViA6West GmbH & Co. KG:

Die Projektgesellschaft ViA6West GmbH & Co.KG – bestehend aus HOCHTIEF, DIF Infrastructure IV und JOHANN BUNTE – wird die Bundesautobahn A6 zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg in Baden-Württemberg im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland, diese vertreten durch das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Stuttgart, planen, finanzieren, bauen, betreiben und erhalten. Das Projektvolumen liegt bei ca. 1,3 Milliarden Euro. Davon entfallen gut 600 Millionen Euro auf den Bau.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=106455

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11236 - Weinkerwe People 2 - 1 11236 - Weinkerwe People 2 - 2 11236 - Weinkerwe People 2 - 3 11236 - Weinkerwe People 2 - 4 11236 - Weinkerwe People 2 - 5 11236 - Weinkerwe People 2 - 6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes