Gesundheits-Dezernentin Doreen Kuss: Jede Impfung zählt

  • Booster-Impfungen werden ab dem 1. September angeboten.
  • Weiterhin ohne Terminbuchung vorbeikommen
  • Täglich werden alle Vakzine verimpft.

Nachdem in Baden-Württemberg ab dem 1. September 2021 Auffrischungsimpfungen für besonders vulnerable Personen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, möglich sind, wird der Rhein-Neckar-Kreis in den beiden von ihm betriebenen Impfzentren in Heidelberg und Sinsheim mit den sogenannten Booster-Impfungen zu diesem Zeitpunkt beginnen. Zum Einsatz kommen die bekannten und besonders gut verträglichen Vakzine von Biontech und Moderna.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration empfiehlt vulnerablen Gruppen eine Auffrischungsimpfung, dies sind Menschen über 80 Jahren, Personen, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder dort leben, Pflegebedürftige, die zuhause gepflegt werden, sowie Personen mit einer angeborenen oder erworbenen Immunschwäche oder unter immunsuppressiver Therapie, welche mit diesem Impfangebot vor der vierten Corona-Welle geschützt werden sollen. „Um der weiteren Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, sollten alle berechtigten Personen die Auffrischungsimpfung wahrnehmen, deren letzte Impfung sechs Monate zurückliegt“, erläutert der Leiter der Impfzentren, Christoph Schulze.

Nach wie vor können sich zudem Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren in den beiden Impfzentren ohne Termin impfen lassen. Zwischenzeitlich steht für Kinder ab 12 Jahren nicht nur der Impfstoff von Biontech sondern auch von Moderna zur Verfügung.

„Jede Impfung zählt, gerade jetzt wo die Infektionszahlen wieder schneller steigen“, sagt Doreen Kuss, Gesundheitsdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises. Auch Kinder und Jugendliche würden durch eine Impfung geschützt. Deshalb sei es gut, dass nun mit Moderna ein zweiter Impfstoff zur Verfügung stehe.

Kinder im Alter von 16 bis 17 Jahren sollten eine formlose Einverständniserklärung der Eltern mitbringen. Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren müssen begleitet von einem Elternteil zum Impfen vorbeikommen.

Jeden Tag werden alle Vakzine in den Impfzentren des Rhein-Neckar-Kreises in Heidelberg und Sinsheim verimpft. Die Impfzentren sind täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich.

Darüber hinaus bietet das Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis verschiedene Impfaktionen an, bei denen sich Interessierte schnell und unkompliziert impfen lassen können. Über die nächsten Termine kann man sich unter www.rhein-neckar-kreis.de/impfaktionen informieren.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=141784

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen