22 ausgebildete Streuobst-Pädagogen im Rhein-Neckar-Kreis

8194-streuobstpaedagogen

Die Streuobst-Pädagogen im ersten Schulungsblock nach dem Schnitt von Streuobstbäumen (Foto: LEV).

Am Samstag, den 26.11.2016 fand in Heiligkreuzsteinach die Abschlussprüfung der jetzt fertig ausgebildeten Streuobst-Pädagogen statt. 22 Personen nahmen erfolgreich am Theorieteil und anschließend in 2er Teams am praktischen Teil der Prüfung teil und stellten so ihr fachliches Wissen unter Beweis. Die Urkundenübergabe übernahm der Erste Landesbeamte Herr Joachim Bauer im Beisein von Frau Bürgermeistern Sieglinde Pfahl und es wurde den Streuobst-Pädagogen herzlich gratuliert.

Die Ausbildung ist Teil eines umfassenden Konzeptes zur Erhaltung und Pflege von Streuobstwiesen. Aus diesem Grund haben sich der Landschafts-Erhaltungsverband Rhein-Neckar e.V. gemeinsam mit dem Kreisverband Obst- und Gartenbauverein und der Beraterin für Haus- und Kleingärten des Rhein-Neckar-Kreises mit der Böblinger Streuobstpädagogenausbilderin Frau Beate Holderied in Verbindung gesetzt. Zusammen hat man die Ausbildung von Streuobstpädagogen im Rhein-Neckar-Kreis stattfinden lassen, um so den regionalen Bedarf an geschulten Fachleuten für den umweltpädagogischen Bereich decken zu können. Der Naturpark Neckart-Odenwald hat dabei die Ausbildung finanziell unterstützt.

Die Ausbildung erfolgte 2016 über das ganze Jahr verteilt in insgesamt 72 Unterrichtsstunden, die in fünf Schulungsblöcken abgehalten wurden. Thematisiert wurden u.a. Streuobstwiesen als Lebensraum und ihre verschiedenen tierischen Bewohner, Schnitt, Pflege und Sortenauswahl bei Obstbäumen sowie Naturpädagogik und Didaktik. Zudem wurde gelehrt, wie das Bewusstsein für lokale Streuobstwiesen und Streuobstsorten, regionales und gesundes Essen (Äpfel und Erzeugnisse daraus) und die Imkerei geschärft werden kann.

Die fertig ausgebildeten Streuobst-Pädagogen können nun auf freiberuflicher Basis vor allem an Schulen ganzjährige Streuobstprojekte, aber auch einzelne Aktionen, anbieten. Speziell in den 44 Mitgliedskommunen des Landschaftserhaltungsverbandes Rhein-Neckar e.V. sollen ab 2017 verstärkt Streuobst-Pädagogen zum Einsatz kommen. Hierbei wird der Landschaftserhaltungsverband sowohl die interessierten Schulen in finanzieller Hinsicht, als auch die Streuobst-Pädagogen mit Rat und Tat unterstützen. Außerdem soll die Ausbildung von Streuobst-Pädagogen in 2017 wieder angeboten werden.

Wenn Sie sich für die Ausbildung interessieren, gern an einer Schule die Streuobst-Pädagogen einsetzen möchten oder generelle Fragen dazu haben, können Sie sich an den Landschaftserhaltungsverband Rhein-Neckar e.V. (LEV), Herr Schaarschmidt, Tel.: 07261-9466-5383 oder E-Mail: [email protected] wenden.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=86070

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen