Abiturjahrgang spendet an die German Church School in Addis Abeba

Vielen Schülern ist es eine Herzensangelegenheit: Unser Abiturjahrgang 2020 gibt eine großzügige Spende an unsere Partnerschule, die German Church School (GCS) in Addis Abeba.

„Uns ist es sehr wichtig, dass wir in der Corona-Krise nicht nur bedauern, welche Schwierigkeiten wir hier in der Region haben, sondern dass wir auch über den Tellerrand hinaussehen: Der Lock-Down bedroht die Menschen in Äthiopien in ihrer Existenz noch viel mehr als uns hier“, erläutert eine der Abiturientinnen diese Spende. So sind zwar alle unsere Schulabgänger traurig, dass in diesem Jahr kein großer Abi-Ball stattfinden darf, dadurch hat der Jahrgang aber Geldmittel übrig, die bei den Feierlichkeiten eingespart werden. Außerdem verzichten die Schüler auf einen professionellen Fotografen für die Abitur-Fotos und der Druck der Abi-Zeitung wird dankenswerterweise vom Freundeskreis des FEG großzügig unterstützt, so dass es auch hier Einsparungen gab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so einen Beitrag leisten können, unseren Freunden in Addis Abeba in der Corona-Krise zu helfen“, ergänzt ein Schüler im Gespräch. Er und 14 weitere Absolventen des Abiturjahrgangs konnten im März 2019 bei unserem Begegnungsprojekt in Äthiopien die German Church School persönlich besuchen und viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Von den Partnerschülern in Äthiopien erfahren die Abiturienten: Die Schülerinnen und Schüler der GCS trifft die aktuelle Situation besonders hart. Auch ihre Schule wurde von März bis zu den Sommerferien geschlossen. Die Schüler haben zu Hause keine PCs für den Fernunterricht. Sie werden von der Schule mit kopierten Arbeitsblättern versorgt.

Die Spende wird dringend benötigt, damit die GCS die Familien der Schüler mit dem Allernötigsten versorgen kann: Seife und Desinfektionsmittel für die Hygiene sowie Grundnahrungsmittel wie Mehl zum Brotbacken. Die Preise für diese Dinge sind in Äthiopien seit März um ein Vielfaches gestiegen. Das Schulessen war bis dahin für manche Kinder die einzige Mahlzeit am Tag – diese fällt zu Zeiten der Schulschließung weg. Deshalb ist die GCS auf zusätzliche Spenden angewiesen, damit die Menschen in ihrem Umfeld einigermaßen menschenwürdig über diese Krise hinwegkommen.

Nähere Informationen zur aktuellen Situation der German Church School finden sich auf der Homepage des Fördervereins der GCS: www.melkam-edil.de. Unsere Abiturienten freuen sich, wenn ihre Spende von weiteren Menschen unterstützt wird: Empfänger Melkam Edil e.V., IBAN: DE06 3506 0190 1011 4440 20, Verwendungszweck: „FEG-Abi-Solidaritätsspende für GCS“.

Die Lehrerinnen und Lehrer hier am Friedrich-Ebert-Gymnasium, die die Schulpartnerschaft organisieren, sowie unsere Schulleitung bedanken sich schon jetzt bei den Abiturienten und bei möglichen weiteren Spendern und freuen sich über diese abiturreife Solidaritätsleistung – eben eine Herzensangelegenheit.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=132595

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen