Andrew Wooten soll SVS-Offensive ab sofort verstärken

(sim). Auf Leihbasis bis 30. Juni 2013 hat Zweitligaaufsteiger SV Sandhausen vom Ligakonkurrenten 1.FC Kaiserslautern den 22- jährigen Mittelstürmer Andrew Wooten verpflichtet. Der Wormser, der die deutsche und die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, kam in dieser Saison dreimal in der Regionalligamannschaft der Pfälzer zum Einsatz und markierte hierbei auch drei Tore. In der vergangenen Saison absolvierte der Offensivspieler sieben Begegnungen in der ersten Bundesliga und in der Regionalliga kam er 24 Mal zum Einsatz, um 21 Treffer für die Lauterer zu markieren. Seit seinem Überwechseln in die Aktivität absolvierte der amerikanische Junioren-Nationalspieler für Wormatia Worms 26 und für den 1.FC Kaiserslautern 80 Pflichtspiele, um dabei 45 Tore zu erzielen. In der vergangenen Saison absolvierte der 1,86 Meter große Angreifer mehrere Lehrgänge in den USA für die dortige U23-Nationalmannschaft.

„Wir haben Andrew schon längere Zeit beobachtet und wollten ihn bereits in der Winter-Wechselperiode der letzten Runde verpflichten, doch die Lauterer verweigerten ihm die Freigabe“, glaubt Geschäftsführer Otmar Schork einen guten Griff für die quantitativ schwächelnde Offensivabteilung am Hardtwald getan zu haben. Deshalb hatte sich der in Worms geborene Mittelstürmer damals entschlossen, auf dem Betzenberg zu bleiben, um gleichzeitig seinen Vertrag bis 30. Juni 2015 zu verlängern. Gerd Dais: „Ich bin mir sicher, dass er uns helfen kann, denn er ist torgefährlich und im Strafraum ein ständiger Unruheherd“.

Andrew Wooten hat am Donnerstagabend beim Abschlusstraining für das dritte Zweitligaspiel bereits teilgenommen und wird am Freitag gegen Union Berlin auch auf der Bank Platz nehmen. Für den SV Sandhausen wird er mit der Nummer 23 auflaufen.

Nach Alexander Riemann (VfB Stuttgart) ist Andrew Wooten der zweite Akteur im SVS-Kader, der in der ersten Zweitligasaison auf Leihbasis am Hardtwald auf Torejagd geht.

Bibiana Steinhaus bei SVS – Union Berlin an der Pfeife

(sim). Die 22 Akteure des Zweitligaspieles SV Sandhausen – 1.FC Union Berlin werden am Freitagabend (ab 18 Uhr) nach der Pfeife einer Frau „tanzen“. Bibiana Steinhaus aus Hannover fungiert als Schiedsrichterin im Hardtwaldstadion. Die Polizeibeamtin wird assistiert von Arne Aarnink und Thomas Gornak, während als vierter Offizieller Stefan Glasmacher eingeteilt wurde.

Die beiden Kontrahenten am Freitag sind Tabellennachbar. Der SV Sandhausen hat bislang bei zwei Punktespielen zwei 1:1 Unentschieden (zu Hause gegen FSV Frankfurt und beim 1.FC Köln) erreicht. Der 1.FC Union Berlin startete beim 1.FC Kaiserslautern mit 3:3 und verlor zu Hause in der „Alten Försterei“ gegen Eintracht Braunschweig mit 0:1.

Auf der Verletztenliste stehen bei den Gastgebern Tim Danneberg, Alexander Riemann und Regis Dorn sowie Nachwuchstorhüter Michael Hiegl. Erweitert wird der Kader, wie erwähnt, durch Andrew Wooten.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=21958

1 Kommentar für “Andrew Wooten soll SVS-Offensive ab sofort verstärken”

  1. FredvomJupiter

    Irre. Andrew Wooten ist für mich ein absolut ungeschliffener Diamant. Er kann in Sandhausen den ganz grossen Durchbruch schaffen.

    Meine herzlichsten Glückwünsche zu dem gelungenen Deal – damit ist Sandhausen nun noch stärker.

    Ich freu mich!

    Fred

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen