Aus dem Kreistag – kurz und bündig: Jugendhilfeausschuss

(bs – 6.11.19) Der Jugendhilfeausschuss fasste folgende Beschlüsse und traf folgende Empfehlungen

Stellv. Vorsitzende gewählt

Als 1. stellv. Vorsitzende für die Jugendhilfeausschuss wurden Kreisrätin Jutta Schuster und als 2. stv. Vorsitzender Klaus Bähr als Vertreter der Jugendverbände bzw. der Verbände der freien gewählt.

Bericht diskutiert

Der Jugendhilfeausschuss nahm die zentralen Ergebnisse des Berichts zu Entwicklungen und Rahmenbedingungen der Inanspruchnahme erzieherischer Hilfen in Baden-Württemberg 2018 zur Kenntnis. Neben der Politik richtet sich der Gesamtbericht primär an die professionell Tätigen im Jugendamt und bei den freien Trägern der Jugendhilfe, sowie an fachlich Interessierte. Hierzu wird der Rhein-Neckar-Kreis am 21. Januar 2020 eine Fachveranstaltung zur ausführlichen und differenzierten Vorstellung des Berichts durchführen

Bericht zur Kinder- und Jugendbeteiligung 2019 des Kreisjugendrings

Der Jugendhilfeausschuss nahm den Bericht des Kreisjugendrings Rhein-Neckar e.V. über die Aktivitäten zur Beteiligung junger Menschen im Rhein-Neckar-Kreis 2019 zur Kenntnis. Der Kreisjugendring plant, seine Aktivitäten zur politischen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen weiter fortzusetzen. So sind für das Jahr 2020 bereits angestoßene Projekte in Rauenberg und Meckesheim im Fokus. Zudem möchte der Kreisjugendring im Hinblick auf die 2021 stattfindenden Landtagswahlen in der zweiten Jahreshälfte 2020 aktiv auf die Jugendlichen im Kreis zugehen, sie informieren und zum Wählen motivieren. Dies soll u.a. durch die Organisation von Treffen zwischen Politikern und jungen Menschen im Kreis, durch Jugendwahlen und durch Podiumsdiskussionen geschehen.

Jugendhilfe im Strafverfahren

Von dem Jahresbericht der Jugendhilfe im Strafverfahren für das Jahr 2018 und die geplante Gesetzesreform zur wurde Kenntnis genommen.

Kindertagesbetreuung im Rhein-Neckar-Kreis

Der Ausschuss informierte sich nicht nur über den Ausbaustand zum Stichtag 1. März 2019, sondern auch über die Auswirkungen der freiwilligen Erhöhung der laufenden Geldleistung in der Tagespflege (seit 1. Juli 2018).

Aufgaben im Bereich der Kindertagespflege

Die Ausschussmitglieder nahmen von den Aufgaben des Rhein-Neckar-Kreises und den Kommunen im Bereich der Kindertagespflege Kenntnis. Auf Wunsch einiger Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis, mehr Überblick und Klarheit über die Aufgaben und Tätigkeiten des Kreisjugendamts einerseits, aber auch die kommunalen Aufgaben und Möglichkeiten zum Ausbau der Tagespflege andererseits zu erhalten, erarbeitete das Kreisjugendamt eine Zusammenstellung, die nun in der Sitzung vorgestellt wird.

Übernahme von Kindertagesstätten-Beiträgen

Der Der Kreisjugendring plant, seine Aktivitäten zur politischen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen weiter fortzusetzen. So sind für das Jahr 2020 bereits angestoßene Projekte in Rauenberg und Meckesheim im Fokus. Zudem möchte der Kreisjugendring im Hinblick auf die 2021 stattfindenden Landtagswahlen in der zweiten Jahreshälfte 2020 aktiv auf die Jugendlichen im Kreis zugehen, sie informieren und zum Wählen motivieren. Dies soll u.a. durch die Organisation von Treffen zwischen Politikern und jungen Menschen im Kreis, durch Jugendwahlen und durch Podiumsdiskussionen geschehen.

Übernahme von Kindertagesstätten-Beiträgen

Der geänderten Verfahrensweise zur Übernahme von Kindertagesstätten-Beiträgen wurde rückwirkend ab dem 1. August 2019 zugestimmt.

Sonderaufwendungen bei vollstationären Hilfen zur Erziehung

Der Übernahme der Empfehlungen zu Leistungen zum Unterhalt (Pflegegeld) für Kinder und Jugendliche in Vollzeitpflege sowie bezüglich der Sonderaufwendungen bei vollstationären Hilfen zur Erziehung. wurde gestimmt, und zwar werden folgende Pauschalbeträge für die Pflege und Erziehung in der Altersstufe von 0 – 6 Jahren von 837,00 € auf 848,00 €, von 6 – 12 Jahren von 921,00 € auf 933,00 € und von 12 – 18 Jahren von 986,00 € auf 998,00 € erhöht.

Anerkennung als neuer Träger der Jugendhilfe

Der Dietrich-Bonhoeffer-Verein für christliche Pädagogik Mannheim e.V. wurde als freier Träger der Jugendhilfe und der außerschulischen Jugendbildung anerkannt.

Die Dokumente zur Sitzung sind auf der Homepage im Ratsinformationssystem unter https://ratsinformation.rhein-neckar-kreis.de/sdnet/termine abrufbar.

 


Bruno Sauerzapf, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=124301

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13293-25-Jahre-Bright-Light-13 13293-25-Jahre-Bright-Light-12 13293-25-Jahre-Bright-Light-11 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-9

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen