Aus Liebe zum Tier – ‚Mobile Praxis für Hundephysiotherapie Werdan‘ in Leimen

(ao – 30.6.17) Ob Hund – oder Katze, die bei Sandra Werdan ebenfalls willkommen ist, – unsere vierbeinigen Freunde haben Vieles mit uns Zweibeinern gemeinsam. Leider zählen dazu auch die vermeintlich „typisch menschlichen“ Erkrankungen, die Schmerzen verursachen und den Tieren ihre Lebensfreude nehmen. Gleiches gilt für Tiere, die nach einer Operation wieder auf die Beine kommen müssen oder von klassischen Alterungsprozessen schmerzgeplagt sind. Der Tierarzt allein kann oft nicht helfen.

Hier greift sowohl unterstützend wie auch prophylaktisch die Physiotherapie für Hunde und Katzen von Sandra Werdan, die auf eine fundierte Ausbildung und ein breites Erfahrungsspektrum zurückblicken kann. So arbeitet sie seit über zehn Jahren als ‚staatlich examinierte Physiotherapeutin‘. Nach diversen Weiterbildungen fasste sie den Entschluss, ihren Beruf mit ihrer Leidenschaft für Tiere zu verbinden, und ließ sich als ‚Hundephysiotherapeutin‘ weiterbilden.

Im August 2015 eröffnete sie ihre mobile Praxis ‚Hundephysiotherapie Werdan‘ in ihrer Heimatstadt Leimen, wo sie auch im Umland ihre vierbeinigen Patienten zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld therapiert. Um für ein Tier die schnellstmögliche Gesundung zu gewährleisten und Folgeerkrankungen zu vermeiden, ist eine qualifizierte physiotherapeutische Behandlung unerlässlich. Sie ersetzt nicht den Tierarzt, sondern ist eine begleitende Therapie. Nicht nur schmerzhafte degenerative Erkrankungen wie zum Beispiel Arthrose, Altersschwäche und Entzündungen, sondern auch neurologische Erkrankungen wie der Bandscheibenvorfall, Gelenkfehlstellungen, Gelenkinstabilitäten wie die Ellenbogen,- oder Hüftdysplasie, Brüche oder Katzen, die in einem gekippten Fenster hängen geblieben oder vor ein Auto gelaufen sind, gehören zu ihrem Praxisalltag.

Beim ersten Hausbesuch wird der Vierbeiner zunächst befundet, um Defizite im Bewegungsablauf und Allgemeinbefinden aufzuspüren. Je nach Krankheitsbild bekommen die Hunde eine Massage, werden bewegt und gedehnt; durch manualtherapeutische Techniken werden Verklebungen gelöst und der Stoffwechsel der Gelenke angeregt und somit die Beweglichkeit verbessert und Schmerzen gelindert. Um einen guten Genesungsprozess zu erreichen, ist ein Kraft- und Koordinationstraining nötig, das mit Hilfe von Kleingeräten, die Sandra Werdan in ihrer mobilen Praxis mitführt, erreicht wird. Zusätzlich wird Elektrotherapie sowie Magnetfeldtherapie eingesetzt. Ergänzend zur klassischen Physiotherapie bietet Sandra Werdan auch Blutegeltherapie an. Die Behandlung mit dem medizinischen Blutegel zählt zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit und ist zunehmend in der Tiertherapie als Heilmittel gefragt. Sie sind mit ihrer komplexen Speichelzusammensetzung eine kleine ‚Apotheke‘, die uns mit ihren Inhaltsstoffen bei der Heilung von Krankheiten, der Linderung von Entzündungsprozessen oder bei erforderlicher Durchblutungssteigerung effizient unterstützen können.

Bei ihrem Besuch vor dem Historischen Rathaus begrüßte OB Hans D. Reinwald Frau Werdan mit ihrer mobilen Praxis und wünschte ihr weiterhin viel Erfolg dabei, noch ganz vielen ‚Fellnasen‘ ein schmerzärmeres oder gar schmerzfreies Leben ermöglichen zu können.

FOTO
v.l.n.r.: Oberbürgermeister Hans D. Reinwald, Sandra Werdan mit ihrem Hund Lenny

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=93274

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen