Basketball: Turniersieg für die Damen und Herren der Wild Bees in Viernheim

7803 - Wildbees DuH 2016(wb – 5.9.16) Damen: „Eine tolle Teamleistung“, lautete die Zusammenfassung von Trainer Thorsten Schulz nach der Übergabe des Wanderpokals an den Turniersieger „Wild Bees“. Insgesamt vier Spiele im Turniermodus (2×12 Minuten) bestritten die Damen der Wild Bees, alle erfolgreich. Während das erste Spiel, gegen Berghausen, eindeutig für die Wild Bees entschieden wurde, war das zweite Spiel, gegen den SSC Karlsruhe, ein sehr hart erkämpfter Sieg.

Sandra Tüngler musste leider verletzungsbedingt bereits kurze Zeit nach Turnierbeginn aussetzen und so konnten die Wild Bees nur noch mit 6 Spielerinnen gegen den SSC Karlsruhe antreten. Stefanie Schenk kämpfte hart am Korb, während die anderen Spielerinnen Druck von außen ausübten. Letztendlich wurde das Spiel im Freiwurfschießen entschieden und der Einzug ins Halbfinale als Erstplatzierter war gesichert.

Im Halbfinale und Finale zeigten die Wild Bees dann eine souveräne Leistung und gewannen auch mit großem Abstand. Besonders erfreulich war die Integration der neuen Spielerinnen Jenny Teske, Johanna Eibner (eigene Jugend) und Katharina Janson, welche vor allem durch Treffsicherheit aus der Mitteldistanz und eine starke Verteidigungsleistung überzeugten.

Es spielten: Jenny Teske, Johanna Eibner, Katharina Janson, Katrin Schneider, Simone Grunert-Baier, Stefanie Schenk, Imena Aruna und Sandra Tüngler


Herren: Nach einer intensiven Trainingswoche bestritten die Wild Bees Herren am Sonntag ein Vorbereitungsturnier mit weiteren fünf Teams aus der Region (Viernheim/Weinheim, TSV Schönau, TSV Wieblingen, USC Heidelberg und dem Viernheimer Funteam „Razor Backs“).

Da man bereits um 9 Uhr das erste Spiel gegen Wieblingen bestritt, mussten die Herren schon früh zeigen, dass sie nicht noch im Bett liegen, sondern konzentriert das Auftaktspiel angehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem kleinen Durchhänger kurz nach der Halbzeit konnte man das Spiel am Ende gegen die Wieblinger Truppe relativ souverän für sich entscheiden.

Im zweiten Gruppenspiel traf man auf den Gastgeber, der jedoch anfangs nur zu sechst antrat, und kurz vor der Halbzeit aufgrund einer Verletzung nur noch fünf Spieler zur Verfügung hatte. Dadurch konnte man, wenn auch nicht sehr schön, den Gastgeber ebenfalls schlagen und zog somit ungeschlagen ins Halbfinale ein.

Nach ca. vier Stunden warten konnte man dann schließlich das Halbfinale gegen die Mannschaft aus Schönau bestreiten, die es den Wild Bees durchaus schwer machte. Den Anfang des Spiels verschlief man komplett, sodass Coach Schulz an das Team appellierte endlich aufzuwachen. Doch danach steigerte man sich stetig, die Spielzüge konnten erfolgreich gelaufen werden und das Eingliedern unserer „neuen“ Spieler, Sebastian, Jonas und Tobi, verlief immer besser. Schlussendlich gewann man mit elf Punkten Unterschied und zog so in das Finale ein, indem das Viernheimer Funteam, die Razor Backs, als Gegner wartete. Dieses Team bestand aus ehemaligen und aktuellen Spielern aus Viernheim und Freunden, die auch in der Halle lautstark unterstützt wurden.

Die erste Halbzeit im Finale verlief sehr turbulent, es gab viele Fouls und wenig Punkte, man kam nicht so richtig in Spiellaune. Beim Ergebnis von 5:8 nach 12 Minuten ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit wurde das Spiel besser, man konnte bessere Würfe kreieren und auch treffen, insbesondere unser Neuzugang Jonas Fritsch zeigte was er kann und sorgte mit sieben wichtigen Punkten in Folge für die Entscheidung im Finale. Als Belohnung gab es einen Pokal und einen Kasten „Wasser“, da wir Sportler ja einen großen Bogen um Alkohol machen ;).

Von unserer Seite vielen Dank an die Turnierorganisation, die ein schönes Turnier auf die Beine gestellt hat, und auch an die anderen Teams für die zwar manchmal robuste, aber stets faire Spielweise, der Tag war super mit euch!

Natürlich auch nochmal Glückwunsch an unsere Damenmannschaft, die ebenfalls ungeschlagen den Pokal und eine Flasche „Kinderpunsch“ als Prämie aus Viernheim davon trug!

Es spielten: Jonas Fritsch, Sebastian Baumgärtel, Nils Herzog, Tobias Schneider, Wieland Reis, Philipp Schelhaas, Ole Brands, Jannic Gund und Stefan Schneider

Coaches: Thorsten Schulz, Clarence Mike Wicks und Christian Leiser


Mehr Informationen / Links:


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=83129

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen