Basketball Wildbees: RL-Damen und OL-Herren mit Auftaktniederlagen

(wb – 5.10.21) Am Samstag, den 2.10.2021, hatten die Regionalliga-Damen der Wild Bees die Kurpfalz Ladies aus Leimen/Kirchheim in der FEG-Halle zu Gast. Man wollte die Serie an Derbysiegen fortsetzen, was leider nicht klappte. 62:71 hieß es am Ende auf der Anzeigetafel. Ein recht frustrierendes Ergebnis, nachdem man sich das ganze Spiel einen harten Kampf geliefert hatte und nicht schlechter als der Gegner spielte.

Zur Halbzeit war es mit 34:32 denkbar knapp und die Sandhäuserinnen kämpften beherzt um die Bälle. Allerdings hatte die Centerspielerin der TG recht früh Foulprobleme. Insgesamt war es ein sehr körperliches Spiel mit vielen Pfiffen, so dass nie wirklich ein schönes Spiel zustande kam. Das zog sich auch durch die zweite Hälfte und die Wild Bees schafften es nicht, ihr Spiel ordentlich aufzubauen. Es blieb bis zur 35. Minute ausgeglichen, aber letztendlich entschieden die Gäste das Spiel zu deutlich für sich. Nun heißt es für die Wild Bees an den eigenen Fehlern zu arbeiten und sich auf die nächste Begegnung in Durlach vorzubereiten.

Es spielten: Dominik, Eiler 1 Punkt, Hack 6, Jatsch 7, Klitzke 5, Lehr 3, Müller 6, Teske 2, Tüngler 5, Weldon 27


Die Herren1 der Wild Bees

konnten ihren Saisonauftakt leider nicht erfolgreich gestalten und mussten sich mit 58:63 gegen den Lokalrivalen Kirchheim geschlagen geben.

Die Vorbereitung auf das erste Spiel der Saison war schwierig für die Mannschaft. Da der bisherige Coach Nils Uhrig eine neue Herausforderung in Speyer sucht und man selbst keinen geeigneten Coach während der Vorbereitung fand, übernahmen die Spieler Felix Schrank und Stefan Schneider das Training. Durch Verletzungen, Urlaub und Krankheit von einigen Leistungsträgern in der Trainingswoche vor dem Spiel gegen Kirchheim musste man ersatzgeschwächt in die Saison starten.

Der Beginn in das Spiel war jedoch war sehr vielversprechend. Zwar war beiden Mannschaften die lange Pause anzusehen, doch das Team von Coach Stefan Schneider stand gut in der Defensive und konnte offensiv früher als die Gäste aus Kirchheim Akzente setzen.

Im weiteren Verlauf konnten die Zuschauer in der ungewohnten Sporthalle des Friedrich-Ebert-Schulzentrums beobachten, wie die Wild Bees ihre Führung im Verlauf der ersten Halbzeit langsam, aber sicher weiter ausbauen konnten. Insbesondere Silas Hemberger und Mathis Hug konnten mit guten Aktionen glänzen. Auf der gegnerischen Seite war Timo Heller mit einigen schwierigen Dreipunktewürfen erfolgreich. So ging man mit einer 33:20 Führung in die Halbzeit, in der man besprach, dass man weiterhin als Mannschaft auftreten und die Optionen in der Offensive besser nutzen wollte.

Doch leider wurde das dritte Viertel das Viertel der Gäste. Durch eine Umstellung ihrer Defensive wollten die Gäste aus Kirchheim die Wild Bees aus dem Konzept bringen, und genau das schafften sie. Sowohl offensiv als auch defensiv war man im dritten Viertel nicht mehr auf der Höhe und man leistete sich einige vermeidbare Fehler. So konnten die Gäste die Führung der Wild Bees innerhalb kürzester Zeit egalisieren und das Spiel zum Ende des dritten Viertels offen gestalten (46:45).

Im letzten Viertel konnte man das Momentum der Kirchheimer leider nicht unterbrechen und musste bis zum Ende einem kleinen Rückstand hinterherrennen. Durch Nervenstärke an der Freiwurflinie der Gäste und offensives Wurfpech musste man sich den Kirchheimern letztendlich knapp, aber durch die zweite Halbzeit verdient mit 58:63 geschlagen geben. Punkteverteilung: Hemberger 17, Gund 13/1, Hug 11/1, Fritsch 6, Stein 4, Arnold 3, Gieser 2, Herzog 2, Osman, Schneider

Am kommenden Samstag 9.10. geht es nach Karlsruhe, das Spiel startet um 20 Uhr in der Wildparkhalle.


U12m: Aller Anfang ist schwer…

…und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen…Zum Trösten taugen diese Sprüche nichts, wenn man gerade ein Spiel verloren hat. Und so ließen die U12-Jungs letzten Samstag nach der 34:74-Niederlage gegen Mannheim die Köpfe hängen. Doch es gibt keinen Grund, traurig zu sein! Das war für die Wild Bees das erste Spiel nach soooo langer Corona-Zeit.

Die zuschauenden Eltern sahen eine flotte Begegnung mit vielen nicht genutzten Chancen. Mit ein wenig mehr Konzentration klappt das beim nächsten Mal bestimmt schon viel besser!

Es spielten: Salim Khamsi, Benedikt Müller, Daniel Dollani, Sebastian Rodriguez, Ethem Ulutas, Joseph Mepitnjuen, Louis Haug, Andreas Vergun. Coaches: Yannick Kunz, Leo Wehran

Freuen konnte sich das Team aber über einen neuen Trikot-Satz, gestiftet von Mia Möbel GmbH (www.mia-moebel.de)! Vielen Dank an Sascha, Christian und Louis!

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=142805

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen