Boysen bringt Kleppinger als Cotrainer mit

Cheftrainer Boysen (l.), Co-Trainer Kleppinger

Während es in der gestrigen Pressekonferenz des SV  Sandhausen noch hieß, daß die Frage der Co-Trainer noch nicht entschieden sei und der neue Cheftrainer mit den bisheringen Co-Trainer weiter zusammen arbeiten würde, bot sich heute morgen beim ersten Training unter Hans-Jürgen Boysen ein anderes Bild.

Mit ihm lief Gerhard Kleppinger auf, der bereits als Cotrainer mit Boysen den FSV Frankfurt trainierte. Kleppinger ist ein „alter Hase“, der auf 287 Spiele in der Ersten und 254 Spielen in der Zweiten Bundesliga zurückblicken kann. Inwieweit die bisherigen Co-Trainer insgesamt von der Neuaufstellung des SVS in den Trainerfragen betroffen sind, ist derzeit noch unklar. Eine Pressemitteilung des Vereins steht noch aus. Möglicherweise werden Details auf der morgigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Ingolstadt vorgestellt.

AKTUELLER NACHTRAG 17:45 Uhr vom SVS:

Gerhard Kleppinger für Uwe Nägele im SV-Trainerstab

(sim). Beim Zweitligisten SV Sandhausen hat sich im Trainerstab eine personelle Veränderung ergeben. Uwe Nägele, bislang für die Torhüter zuständig, ist auf eigenen Wunsch ausgeschieden. „Die berufliche Belastung war in den letzten Monaten einfach zu groß, sodass ich etwas kürzer treten möchte“, sagt Nägele, der zu seiner aktiven Zeit selbst zwischen den Pfosten stand.

Den Trainerstab des Neulings vom Hardtwald wird deshalb Gerhard Kleppinger (55) komplettieren, der seine Arbeit mit dem „Amtsantritt“ von Hans-Jürgen Boysen ebenfalls aufgenommen hat. Er war früher Bundesligaspieler unter anderem beim Karlsruher SC und FC Schalke 04. Wieder im Mannschaftstraining befindet sich Abwehrrecke Daniel Schulz, nach dem seine wochenlangen Leistenprobleme zwischenzeitlich abgeklungen sind.

Noch vier Trainingseinheiten bis zum Ingolstadt-Spiel

(sim). Am kommenden Sonntag gastiert der SV Sandhausen beim FC 04 Ingolstadt, wo vor der Saison der Mannheimer Pascal Groß seine Zelte aufschlug und auf Anhieb vom Karlsruher SC kommend zum Stammspieler avancierte. Ehe die Akteure des Zweitligisten zum ersten Spiel unter Regie von Hans-Jürgen Boysen aufbrechen, gibt es im Walter- Reinhard-Stadion noch vier Trainingseinheiten. Am Donnerstag wird um 10 Uhr und 15 Uhr trainiert und am Freitag geht das Training nur um 10 Uhr über die Bühne. Die Abschlusseinheit am Samstag findet um 12.30 Uhr statt, um danach in die Autostadt aufzubrechen.

Das erste Morgentraining unter dem neuen Trainergespann Boysen/Kleppinger

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=26109

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen