Bürgerinitiative „Nußloch Intakt“: Natur erhalten statt Großmarkt auf Grüner Wiese

(pm – 21.7.21) Gegen einen zusätzlichen Einkaufmarkt auf einer landwirtschaftlich genutzten Wiese am Ortsrand von Nußloch setzt sich die neu gegründete Initiative „Nußloch Intakt“ ein. „Wir wollen verhindern, dass diese in vielerlei Hinsicht wertvolle Wiesenfläche versiegelt wird“, erklärt Initiativ-Sprecher Franz Josef Schoppengerd. Die Pläne einer Mehrheit im Gemeinderat, die hier einen weiteren Discounter oder Supermarkt durchsetzen will, lehnt die Initiative strikt ab. Sie hat ermittelt, dass im Umkreis von nur fünf Kilometern bereits 15 Supermärkte und Discounter bestehen. „Dieses Großprojekt am Ortsrand von Nußloch ist deshalb völlig unnötig.“

Stattdessen will sich „Nußloch Intakt“ für die Stärkung des Ortszentrums und der lokalen Händlerschaft einsetzen. „Wir haben in Nußloch bereits einen großen Supermarkt, einen Discounter und einen Drogeriemarkt“, zählt Udo Lahm von „Nußloch Intakt“ die heute bestehenden Einkaufsmärkte auf. „Dazu viele Einzelhändler, einen sehr attraktiven Wochenmarkt und drei Hofläden.“

Gerade für viele ältere Bürger sei es enorm wichtig, dass sie fußläufig Einzelhandelsgeschäfte rund um den Lindenplatz und in der unteren Massengasse erreichen können und diese bestehen bleiben. Ein zusätzlicher Großmarkt mit Backwaren, Fleischprodukten, Blumen, Zeitschriften und vielleicht sogar Bekleidung und Imbiss sei aus Sicht der Initiative völlig überflüssig und schwäche nur den vorhandenen Einzelhandel. „Unter Umständen gefährdet das dann sogar eingesessene Händler in ihrer Existenz!“

Die Bürgerinitiative wird ab sofort mit öffentlichen Präsentationen, Info-Ständen und Online-Kommunikation auf die Nußlocher Bevölkerung zugehen und ihre gewichtigen Argumente präsentieren. Bereits vor dem ersten öffentlichen Auftritt haben sich „Nußloch Intakt“ rund 50 Unterstützer angeschlossen, denen der Erhalt der Natur und des vorhandenen Einzelhandels wichtiger ist als eine weiterer Einkaufsstätte mit Großparkplatz. „Und die Zahl der Unterstützer wächst rasch!“, so Lahm.

Nach Überzeugung der Bürgerinitiative wären die negativen Folgen des Bebauungsvorhabens sehr vielschichtig. So verhindert eine Versiegelung von rund 3.000 qm Fläche nicht nur den natürlichen Regenabfluss bei Starkregen, sondern sorgt im Sommer auch für eine enorme Luftaufheizung. Die zusätzlichen Gebäude blockieren die Frischluftzufuhr vom oberhalb gelegenen Höhenzug herab in die Ebene, was eine weitere Erwärmung der Umgebung zur Folge hätte.

Unverantwortlicher und irreversibler Eingriff in die Natur

Die Beleuchtungsanlagen und der Parkplatz- und Lieferverkehr wären eine erhebliche Belastung für die Bürger im Norden von Nußloch. „Auch die Folgen für die Tierwelt in dieser sensiblen, unmittelbar an einem Fauna-Flora-Habitat Biotop gelegenen Fläche wären gravierend“, betont Schoppengerd, der als Vorstandsmitglied des Naturschutzbunds (NaBu) Leimen-Nußloch die hier geplanten, tiefgreifenden Eingriffe in die Natur für unverantwortlich hält.

Die Initiative setzt darauf, mit ihrer Informationskampagne unter „nussloch-intakt.de“ die Befürworter des Bauvorhabens im Gemeinderat noch umstimmen und so das Vorhaben verhindern zu können. Sollte dies nicht gelingen und die Pläne im Herbst im Gemeinderat zu Abstimmung kommen, ist die Initiative zu weiteren Schritten fest entschlossen. „Wir wollen es nur ungern zu einem auch für die Gemeinde aufwändigen Bürgerentscheid kommen lassen“, erklären die Sprecher der Bürgerinitiative, „aber wir werden in diesem Fall die im Landesrecht vorgesehenen Beteiligungsmöglichkeiten nutzen und die Nusslocher zur direkten Abstimmung aufrufen“. Die überaus breite Zustimmung aus der Bevölkerung, die von Beginn an die Initiative erreicht, stimmt sie optimistisch für ihr Ziel, den Ortskern von Nußloch stärken und die wertvollen Naturflächen am Ortsrand erhalten zu können.


Mit (pm – Datum) als Redaktionskürzel versehene Artikel sind Pressemitteilungen (pm) von Parteien oder Organisationen, die wir i.d.R. als ungekürzter und uneditierter Originaltext veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung der Meinung der Redaktion wieder. Die obige PM wurde von Udo Lahm von „Nußloch Intakt“  zur Veröffentlichung an Leimen-Lokal gesandt.


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=140932

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen