Die kleine Kneipe Vis-à-Vis

Udo Jürgens hat sie stimmungsvoll besungen: „Die kleine Kneipe in unserer Straße…“. Er hat nicht die Szenekneipe und nicht das „In“-Restaurant besungen, sondern die unscheinbare Durchschnittskneipe „in unserer Straße“. Und solche Kneipen gibt es auch hier bei uns.

Heute möchte ich Ihnen „Inge“ vorstellen. Gebürtige Schwäbin und gute Seele des „Vis-à-Vis“ in der Rohrbacherstraße in Leimen. Diese unscheinbare Kneipe wurde vom Wirt Hr. Sadik bei Übernahme vor einem Jahr innen gründlich hergerichtet und zu einem gerne angenommenen Treffpunkt für Stammgäste verwandelt. Daß es von außen nicht so wirklich attraktiv aussieht liegt nicht an ihm, er ist lediglich der Pächter und nicht für das Äußere zuständig. Dieses „Manko“ wird Innen aber durch erhöhte Herzlichkeit mehr als ausgeglichen. Auch der durstige Passant gewinnt gleich die Aufmerksamkeit von Inge und den anderen Stammgästen, die den „Neuen“ gerne einbeziehen. Hier wird man schnell „warm“ mit den Leuten – es herrscht eine fast rheinische Atmosphäre. Interessante Sportereignisse kann man hier gemeinsam auf dem kleinen „Großbildschirm“ an der Wand ansehen und wer Hunger hat, bekommt ein belegtes Brötchen für 1,70€. Genau so wird es sich Udo Jürgens vorgestellt haben: „da fragt dich keiner was du hast oder bist“. Im Vis-à-Vis ist man einfach dabei.

 



Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=2218

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen