Externer Beirat des Generationenzentrums St. Ilgen tagte – Er vertritt die Bewohner

(2.8.2019 swb) Im Mai fand das jährliche Treffen des Externen Beirats des Generationenzentrums St. Ilgen statt. Der Externe Beirat wurde im April letzten Jahres gegründet. Als Interessensvertretungsorgan der Einrichtung kümmert er sich darum, die Anliegen der Bewohner, des Trägers (Evangelische Heimstiftung) und der Einrichtung zu evaluieren und zu kommunizieren.

v.l.: Pfarrer Arul Lourdu (katholische Kirchengemeinde), Hausdirektorin Miriam Schubring, Regionaldirektor Thomas Becker, Bürgeramtsleiter Uwe Sulzer, Andrea Unverfehrt und Bürgermeisterin Claudia Felden

An dem Treffen nahmen Bürgermeisterin Claudia Felden und Bürgeramtsleiter Uwe Sulzer als städtische Vertreter teil. Sowohl die Vertreter der Einrichtung als auch die Vertreter der Stadt zeigten sich zufrieden über die vertrauensvolle Zusammenarbeit, die auch in Zukunft weitergeführt werden soll.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=121212

1 Kommentar für “Externer Beirat des Generationenzentrums St. Ilgen tagte – Er vertritt die Bewohner”

  1. G_Scheurich

    Leider findet sich im Bericht nichts zur Wahl des Beirates. Wir hoffen, dass die Bewohner den Beirat demokratisch wählen durften.

    Wir würden gerne einen Beitrag zur Aufklärung hinsichtlich der Finanzierung von Einrichtungen der Kirche oder Unternehmen der Kirche zum Betrieb von Pflegeheimen, Krankenhäusern etc. leisten.

    In einer repräsentativen Umfrage unter Kirchenmitgliedern, ob sie aus der Kirche austreten würden, wenn die Kirchen nur wenig von der Kirchensteuer an ihre sozialen Einrichtungen geben würden, sagten fast 50 Prozent der Befragten: Wenn das so wäre, würden sie aus der Kirche austreten. In der Altersgruppe der 14- bis 27-Jährigen sagten das sogar 60 Prozent. Das könnte erklären, warum die Kirchen über die öffentlichen und staatlichen Finanzierungen ihrer Sozial- und Gesundheitseinrichtungen schweigen oder sogar die Unwahrheit schreiben.

    Tatsächlich zahlen die Kirchen für Altenheime und KH im Allgemeinen nur etwa 2% der laufenden Kosten. Den Rest zahlen Staat und Sozialkassen.

    Informieren Sie sich hierzu auf unserer Homepage über die sogenannte Caritas Legende, die die Kirchen gerne aufrechterhalten:

    wir-sind-leimen.de/Caritas-Diakonie/caritas-diakonie.html

    Oder sehen Sie sich dieses interessante Video an:

    youtube.com/watch?v=0Hc3dVD9Fbo

    Wenn es Sie interessiert, wie die Kirche mit Beschäftigten umgeht, sind Sie hier richtig:

    youtube.com/watch?v=CeE4yKWLel0

    Eckhard Hennenberger + Gerhard Scheurich
    Sprecher der Humanistischen IG Leimen
    wir-sind-Leimen.de

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen