FEG Sandhausen mit „Die Befristeten“ bei den digitalen Theatertagen 2021″

(jw – 26.6.21) Die Theater-AG der Mittel- und Oberstufe wurde dieses Jahr mit ihrer Produktion „Die Befristeten“ von Elias Canetti für die Teilnahme an den Heidelberger Schultheatertagen ausgewählt. Coronabedingt wurden diese in einen digitalen Theatertag am 29.06.2021 umgewandelt, an dem die FEG-Theatergruppe mit einem Ausschnitt aus ihrer aktuellen Inszenierung teilnahm. 

Zum Stück:

Was wäre, wenn jeder wüsste, wie lange er oder sie noch zu leben hat?

In seinem Stück „Die Befristeten“ setzt sich Elias Canetti mit dieser Frage auseinander. Die Menschen in seinem Drama haben als Namen eine Zahl, die das Alter festlegt, das sie erreichen werden, ihr Geburtstag ist auch ihr Todestag. Alle fügen sich in ihr Schicksal, einzig Fünfzig, die Hauptfigur, widersetzt sich diesem Glauben, will ergründen, ob die Lebenszeit tatsächlich in klaren Grenzen vorgegeben ist oder ob die Befristung des Daseins nicht vielmehr ein System der Unterdrückung darstellt, das die Menschen ohnmächtig und damit wehrlos macht. Fünfzig nimmt den Kampf auf …

Beteiligte:

Es spielen Juliana Zuber, 10c, Max Rudolph, 8b, Philip Weiß, 8a, Flora Hefft, JS1 und Kevin Krougliak, JS1.

Technik: Mika Herrmann, JS2, Moritz Maur, JS2

Aufnahme und Endredaktion: Mika Herrmann

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=140296

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen