Fußball-Hallenturnier:
Schwartz-Elf siegt beim SparkassenCup

4658 - SVS SpkCup 1

Foto (c) Uwe Schmidt

(fra). Mit dem insgesamt fünften Gewinn des eigenen Turniers wurden die Schützlinge von Trainer Alois Schwartz ihrer Favoritenrolle beim 15. Rhein-Neckar-Hallenturnier um den SparkassenCup gerecht. Der Titelverteidiger SV Waldhof Mannheim musste sich im spannenden und hartumkämpften Finale mit 2:3 gegen den Zweitligisten geschlagen geben. Waldhof lag zwei Mal in Führung, Sandhausen glich durch Eric Schaaf und Alexander Bieler per Foul-Neunmeter aus, ehe Benjamino Fellini den Siegtreffer markierte. Marvin Knoll und Marco Knaller nahmen den Sieger-Pokal und den übergroßen Scheck über das Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro in Empfang. Obendrein bekam Simon Tüting die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers.

Im Spiel um Platz drei des SparkassenCups 2015 standen sich der FV 1819 Brühl und der TuS Mechtersheim gegenüber. Der Landesligist aus Brühl setzte sich klar mit 9:3 durch und sicherte sich den Pokal samt 1.000 Euro Preisgeld. Mit zehn Toren für Brühl ging der Pokal für den Torschützenkönig an Markus Schulze, der vor allem im Spiel um Platz drei seine Klasse mit sechs Toren zeigte. Der TuS Mechtersheim bekam als Vierter des Turniers ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro und ging als das offensivste Team mit 24 Treffern hervor.

Im ersten Halbfinalspiel hatte es der Turnierveranstalter- und Sieger mit dem Landesligisten FV 1819 Brühl zu tun, der mit 2:6 das Nachsehen hatte. Neben einem Eigentor schossen Andrew Wooten, Marvin Knoll, Simon Tüting, Moritz Kuhn und Eric Schaaf, der den 125. Turniertreffer markierte, die Tore. Im anderen Halbfinale zeigte der SV Waldhof Mannheim eine gute Leistung und sicherte sich gegen TuS Mechtersheim mit 6:2 den Einzug ins Finale. Waldhofs Schlussmann Dennis Broll wurde zum dritten Mal in Folge bester Torhüter des Turniers.

Und die Qualifikanten aus den Vorturnieren brachten auch dieses Jahr vor allem in der Vorrunde Schwung in die Halle. Der Kreisligist 1. FC Dilsberg wurde Zweiter der Gruppe C, musste sich aber im Viertelfinale mit 2:3 dem SV Sandhausen geschlagen geben. Andrew Wooten, Alexander Bieler und Benjamino Fellini sicherten den Sandhäusern den Einzug unter die letzten Vier. Auch der bis dahin stark auftretende Qualifikant FC Victoria Bammental verpasste die ganz große Überraschung ins Halbfinale und verlor mit 3:7 gegen den Oberligisten aus Mechtersheim. Regionalligist FC Astoria Walldorf musste sich im Neunmeterschießen gegen den Landesligisten aus Brühl mit 8:9 geschlagen geben und der SV Waldhof bezwang ebenfalls nach Neunmeterschießen den Landesligisten 1. FC Mühlhausen mit 5:4.

Das Signet als fairstes Team ging an ASV/DJK Eppelheim. Der Fairnesspreis wurde dieses Jahr zum ersten Mal im Gedenken an Siggi Müller vergeben, der vergangenen September verstorben war. Seit 2011 war Müller mit seinem enormen Fachwissen und seiner Menschlichkeit ein Teil des SV Sandhausen und hatte unter anderem die Position des Pressesprechers inne.

An beiden Tagen war die Halle voll besetzt und die Stimmung hervorragend. Die Fans des SV Waldhof Mannheim wurden ihrer Rolle als treue und lautstarke Anhänger gerecht und gewannen den 1. Preis im Fanwettbewerb mit einem Pokal und 100 Liter Freibier. Auf Platz zwei und drei folgten die Fans des Kreisligisten 1. FC Dilsberg und des SV Sandhausen. Die Anhänger von Astoria Walldorf belegten den Platz vier.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=58006

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen