Im Jahr 2011: 989 nichteheliche Geburten im Rhein-Neckar-Kreis

(rnk)  4.350 Kinder sind im vergangenen Jahr im Rhein-Neckar-Kreis geboren worden. Davon waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg 989 Kinder oder 22,7 Prozent, deren Eltern zum Zeitpunkt der Geburt nicht miteinander verheiratet waren. Im Stadtkreis Heidelberg waren von 1.306 Lebendgeborenen 357 nichtehelich.

Während der Rhein-Neckar-Kreis mit seiner „Nichtehelichenquote“ bei 20.424 nichtehelichen von insgesamt 88.823 Geburten in Baden-Württemberg knapp unter dem Landesdurchschnitt von 23,0 Prozent liegt, übertrifft die Quote in Heidelberg mit 27,3 Prozent den Durchschnitt bei weitem. Die Statistik des Statistischen Landesamtes belegt zudem, dass der Anteil nichtehelicher Kinder in den letzten Jahren stetig gestiegen ist und sich gegenüber 1995 mehr als verdoppelt hat.

Insgesamt gibt es beim Anteil der Geborenen von nicht verheirateten Paaren innerhalb des Landes deutliche Unterschiede. Spitzenreiter ist der Stadtkreis Freiburg im Breisgau. Dort waren bereits knapp 34 Prozente der Eltern bei der Geburt ihres Kindes nicht verheiratet. Dagegen liegt dieser Anteil im Landkreis Böblingen nur etwa halb so hoch.

Bereits 1990 hatte der Landkreis Böblingen mit den geringsten, die Stadt Freiburg im Breisgau die höchste „Nichtehelichenquote“ in Baden-Württemberg. Allerdings haben sich seither die regionalen Unterschiede erheblich verringert: Noch 1990 betrug der Anteil nichtehelicher Kinder im Landkreis Böblingen nur etwas mehr als ein Viertel des Wertes der Breisgaumetropole.

Die Verringerung der regionalen Unterschiede kann als Angleichung der Lebensstile insbesondere zwischen Stadt und Land interpretiert werden. Diese tendenzielle Anpassung ist wohl nicht zuletzt auf die starken Umzugsaktivitäten der Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten zurückzuführen. Ein eindeutiges Stadt-Land-Gefälle ist nicht mehr zu beobachten, auch wenn Kinder von nichtverheirateten Frauen in den meisten Kreisen mit Hochschulstandorten, aber auch im badischen Landesteil – Stadtkreis Karlsruhe mit 29,4 Prozent, Landkreis Konstanz mit 28,8 Prozent, Stadtkreis Mannheim mit 29,0 Prozent, Stadtkreis Pforzheim mit 27,0 Prozent und der Ortenaukreis mit 27,1 und die Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mit 26,3 Prozent und Lörrach mit 27,3 Prozent – überrepräsentiert sind.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=21676

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen