Kick-off Veranstaltung zum Leimener Unternehmer-Stammtisch mit Sahin Karaaslan

(rf – 29.2.16) Eines der großen Ziele des OB-Kandidaten Sahin Karaaslan ist es, die wirtschaftliche Situation Leimens zu verbessern, auch indem ansässige Unternehmen unterstützt und Neue angesiedelt  werden. Dazu gehört ein intensiver Dialog zwischen Unternehmern aber auch zwischen Unternehmen und Politik.

6750 - Unternehmer-Stammtisch

v.l.: Holger Bortz, Ralf Frühwirt, Sahin Karaaslan, Dirk Agena

Im Vorgriff auf die Gründung eines regelmäßig tagenden Unternehmerstammtischs, traf sich Sahin Karaaslan am Freitag, dem 26.2.2016 um 20 Uhr im Restaurant Capri mit einigen Leimener Unternehmern, um sich über die Grundlagen und Ziele eines solchen künftigen Unternehmerstammtisches zunächst in einem kleineren Rahmen auszutauschen. Mit dabei waren der Gauangellocher Dirk Agena, der schon seit über zwanzig Jahren Dirks Biokiste betreibt, Holger Bortz von Bortz Gartengut und Ralf Frühwirt, seit über 25 Jahren freiberuflicher Dozent.

„Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, dass sich Unternehmer und Politik alle zwei Monate in einem lockeren Format treffen“, so Sahin Karaaslan. Dem schlossen sich die Anwesenden an, zumal ein solcher Stammtisch eine genze Reihe von positiven Effekten sowohl für die Unternehmer, als auch für die Kommune haben würde.

Das beginnt schon bei der Kommunikation und der gegenseitigen Wahrnehmung. So berichtete Dirk Agena, dass nach seiner Ansiedlung in Leimen der einzige Kontakt zur Stadtverwaltung der war, dass er die schriftliche Anfrage erhielt, ob er genug Parkplätze hätte. Nach der Umsiedlung seiner Firma nach Mauer kam erst einmal der damalige Bürgermeister persönlich vorbei, um das neue Unternehmen zu begrüßen, mitsamt der Bitte, sich bei auftretenden Problemen immer direkt
an ihn persönlich zu wenden.

„Nicht nur Bürger oder Flüchtlinge, sondern auch Unternehmen verdienen in Leimen eine Willkommenskultur“, so Sahin Karaaslan. Dabei soll der Stammtisch sowohl für Unternehmer die in Leimen tätig sind, als auch für solche, die in Leimen leben, aber auch außerhalb Leimens Unternehmensstandorte haben offen sein. Auch Freiberufler gehören zur Zielgruppe. Im Fall seiner Wahl wird Sahin Karaaslan zügig die Umsetzung dieser Idee angehen.

Holger Bortz, der sich im Vorfeld über die Leimener Unternehmen kundig gemacht hat erläuterte, dass es hier derzeit 1728 Unternehmen gibt (ohne Freiberufler), von denen nur die wenigstenirgendwo organisiert sind. Und oftmals weiß man nicht, was in dem Unternehmen zwei Hausnummern weiter auch nur passiert.

Der Stammtisch soll nicht nur dem informellen Austausch dienen, es sollen auch ganz konkret Themen aufgegriffen werden, die für die ansässigen Unternehmen von Interesse sind, wie zum Beispiel Fördermaßnahmen, Finanzierungen, Marketing oder Veränderungen gesetzlicher Bestimmungen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen oder für Freiberufler und Unternehmensgründer wären solche Angebote ein Gewinn, von dem dann auch über entstehende Arbeitsplätze und Gewerbesteuer die Stadt profitieren würde.

„Es ist ja nicht so, als müsste man das Rad neu erfinden. Solche Stammtische sind anderswo schon lange installiert“, ergänzt der erfolgreiche Unternehmer Karaaslan. Leimen dürfe solche Möglichkeiten nicht länger verschlafen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=76743

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen