Kocak: „Wir werden weiterhin unseren mutigen und frechen Fußball spielen!“

5527 - SVS Logo neuTrainer Kenan Kocak zeigt sich vor dem Rückrundenauftakt bei Fortuna Düsseldorf selbstbewusst.

(mbr – 25.1.17) Mit dem festen Vorsatz den Rückrundenauftakt erfolgreich zu gestalten startet der SV Sandhausen zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf. „Wir werden alles dafür geben, dass Spiel so gut wie möglich zu bestreiten und wenn der Schiedsrichter am Ende abpfeift, wir die Lachenden sind. Die Fortuna ist eine robuste, disziplinierte Mannschaft, mit gefährlichen Standards. Davor haben wir Respekt, aber das nehmen wir an, werden dagegen halten und ihre Schwächen ausnutzen“, hat SV-Trainer Kenan Kocak schon einen klaren Plan im Kopf, wie seine Mannschaft in der ESPRIT arena auftreten soll.

Nur Kister und Jansen fehlen

Personell kann Kocak fast aus dem Vollem schöpfen: „Außer Max Jansen, der sich noch im Aufbautraining befindet, und dem gesperrten Tim Kister stehen alle Spieler zur Verfügung. Alle sind gesund und einsatzfähig.“ Auf jeden Fall im Kader wird Benedikt Gimber sein, der zuletzt mit dem Karlsruher SC in Verbindung gebracht wurde. Kocak zeigt Verständnis: „Bene hatte durch die U 19 EM keine Vorbereitung im Sommer und dadurch bedingt eine schwierige Hinrunde. Es braucht Zeit sich im Profifußball zu etablieren. Seinen Wunsch nach mehr Spielzeit kann ich verstehen. Aber ich bin Trainer des SV Sandhausen, ich denke an das Gesamte und garantiere keine Einsatzzeiten.“

Vorbereitung unter schwierigen Bedingungen

Während die letzten Tage vor dem Spiel möglichst planmäßig verlaufen sollen, war das in der Vorbereitung nicht immer der Fall. Das Trainingslager im spanischen La Manga konnte wegen Krankheit und Verletzungen nicht wie gewünscht durchgezogen werden. Und zurück im kalten Deutschland brachten die eisigen Temperaturen Probleme bei der Platzbelegung mit sich. „Ich hoffe wir können die nächsten Tage im Stadion trainieren, die Einheiten auf dem Rasen sind wichtig für uns und die Wettkampfvorbereitung“, macht der Trainer deutlich.

„Wir wollen 12 Punkte holen“

Und dies gilt nicht nur in der Vorbereitung auf die Düsseldorf-Partie. Angesprochen auf das schwierige Startprogramm mit dem Heimspiel gegen Aue und den folgenden beiden Auswärtsspielen in Stuttgart und Kaiserslautern sagt der Trainer: „Ich will 12 Punkte aus diesen Spielen holen, und im Pokal gewinnen!“ Um mit einem Augenzwinkern den aktuellen Neuzugang von S04 zu kommentieren: „Nur ein Caligiuri reicht Schalke nicht! Sie haben mit uns ja schon Los Pech gehabt!“ Aber erst einmal steht ausschließlich Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Und da lautet die Devise von Kocak: „Wir werden weiterhin unseren mutigen und frechen Fußball spielen!“


www.svs1916.de | Ouelle: SV Sandhausen

Weitere Ereignisse und Spielberichte des
SV Sandhausen in unserer Rubrik: Sport / SVS


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=87420

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen