Leimen: Wanderer verläuft sich und findet Auto nicht wieder – Polizei half

(pol -15.2.21) Am Sonntag wollte ein 27-jähriger Wanderer aus Bad Schönborn die Wälder um Leimen erkunden und musste von der Polizei „gerettet“ werden. Der Mann stellte sein Auto auf einem Parkplatz zwischen Leimen und Gaiberg ab, begann seine Tour und verlief sich. Da auch noch der Akku seines Handys leer war, konnte er sich weder an einer Online-Landkarte orientieren, noch telefonisch Hilfe alarmieren.

Nach mehreren Stunden Irrlauf kam gegen 22 Uhr zufällig ein Passant zu Hilfe und verständigte die Polizei. Die Beamten machten sich gemeinsam mit dem Mann auf die Suche nach dessen Auto und konnten ihn, nachdem sie sämtliche Waldparkplätze der Region abfuhren, wohlauf an seinem Auto abliefern.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136905

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen