Leimener Jubiläums-Pyramiden frisch renoviert Erinnerung an 50. BaWü-Gründungstag

(rf – 22.6.21) Anläßlich des Jubiläums zum 50. Jahrestages der Gründung des Bundeslandes Baden-Württemberg (1952) wurden im Rhein-Neckar-Kreis 50 Betonpyramiden in den verschiedenen Gemeinden aufgestellt, mit dem Auftrag an Kinder und Jugendliche, diese zu gestalten. Seitens der Stadt Leimen trat damals Rainer Federolf an den Kunstverein heran.


2002:

„Zeige mir Dein Land“ -Unter diesem Motto gestalteten Leimener Kinder und Jugendliche in den Pfingstferien 2002 eine Mosaik-Pyramide für Leimen. Durch Ornamente und Motive der verschiedenen Kulturkreise, aus denen die jungen Künstler stammten, sollte ihr Land repräsentiert werden.


So thronte der badische Löwe über dem Auge Gottes des katholischen Kirchengiebels, dieses über einer Friedenstaube, einem Glückskleeblatt samt Traubenhenkel und einer Bourbonen-Lilie. Auf der Südseite ein Hirsch mit Deutschlandflagge und Greifvogel, während sich auf der Ostseite ein griechisches Mäanderband über einem afrikanischen Löwen mit einer roten Sonne schlängelte. Darüber ein orientalisch anmutendes Fenster mit Blumen und Aussicht aufs Meer, Mond und Stern…

Gemeinsam hatten sich Helga Duczek (He.du.), Susanna Weber (für den Kunstverein) und die Kinder darüber Gedanken gemacht, was ein Land sein könne: ein Kulturkreis, eine Region, ein Staat oder gar ein Kontinent?

Nachdem man in der Turm-Schule Skizzen angefertigt hatte, ging es über mehrere Tage ans Mosaiken. Es entstand ein prächtiges Kaleidoskop der Symbole, welches in einer Feierstunde vom Bürgermeister und Rainer Federolf vom Sozialamt eingeweiht wurde.

2021:


19 Jahre später war die Pyramide neben der Turnhalle der Turmschule in Bodennähe vom Zerfall bedroht – die Feuchtigkeit der Wiese, Frost und vielleicht auch der Rasenmäher hatten dem einstigen Prachtstück zugesetzt. Susanna Weber, die in Neckargemünd an der Stephen-Hawking- Schule als Kunstlehrerin die Mosaik-AG leitet, bot an, mit ihren Leimener Schülern und deren Erzieherin Leonie Weber-Ruess Abhilfe zu schaffen. Zusammen mit den Mosaik-erfahrenen Studentinnen Franziska und Carolin Umlas wurde die Pyramide gereinigt, alte Putzbrocken wurden abgeschlagen, die Betonflächen mit Tiefengrund behandelt und dann neu gestaltet.

Mit von der Partie waren die fünf Schüler/innen Anne und Felix Jahrmarkt, Micha Heger, Christian…,Max Schilling und eine junge Mama mit drei Kindern, die sich spontan dazu gesellten.

Alles musste, Corona- bedingt, unter Hygieneregeln mit Masken erfolgen, machte allen Beteiligten aber dennoch großen Spaß, selbst das Putzen, Ausfugen und nochmals Putzen…(leider mussten auch dutzende Hundehaufen entfernt werden). Nun erstrahlt die Pyramide wieder in neuem Glanz und ist bereit für ihr 20-jähriges Jubiläum im Jahr 2022, wenn das Land Baden-Württemberg den Siebzigsten feiert…

Vielleicht stehen bis dahin Bänke zum Verweilen an diesem idyllischen Plätzchen, welches inzwischen von einer stattlichen Cornel-Kirschenbaum beschattet wird, der vom langjährigen Vorsitzenden des Obstbauvereins, Herbert Schuppel gestiftet worden war.

Bleibt zu hoffen, dass auch die Hundebesitzer regen Gebrauch von den kostenlos im Automat bereitgestellten Beuteln Gebrauch machen, für eine lebens- und liebenswerte Stadt Leimen

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=140198

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen